SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

30.01.2021, 17:50
Bundesliga

BUNDESLIGA

Ried kann auch gegen die Admira nicht gewinnen

krone Sport

Die Admira bleibt auch nach der 15. Runde der Fußball-Bundesliga das Tabellenschlusslicht. Die Südstädter trennten sich bei strömendem Regen auswärts von der SV Ried 0:0. Damit holten die Oberösterreicher zwar den ersten Zähler unter Neo-Coach Miron Muslic, verpassten im Kampf um den Klassenerhalt allerdings einen Befreiungsschlag. Die Hausherren liegen in der Tabelle weiterhin an der zehnten Stelle.


Bei den Südstädtern kam Neuverpflichtung David Atanga zu seinem ersten Einsatz im Admira-Dress. Stürmer Andrew Wooten feierte aufgrund einer Oberschenkelverletzung von Maximilian Breunig sein Debüt in der Startelf. Bei den Riedern sammelte der in der 72. Minute eingewechselte Patrick Möschl erstmals seit Jahren wieder Spielminuten in der Bundesliga.

Bild: GEPA pictures

In einer ausgeglichenen, aber zugleich ereignisarmen ersten Hälfte fanden die Hausherren die beste Chance vor. Kennedy Boateng verlängerte in der 37. Minute einen Freistoß per Kopf, Verteidiger Luca Meisl brachte den Ball daraufhin aus kürzester Distanz nicht im Tor unter. Die einzige nennenswerte Chance der Rieder hatte davor Ante Bajic vorgefunden, dessen Nachschuss in Folge eines Freistoßes geblockt wurde (16.). Auf der Gegenseite ging ein flacher Schuss von Atanga knapp am Tor vorbei (33.).

Bild: GEPA pictures

Auch in die zweite Hälfte starteten beide Teams zunächst zurückhaltend, ehe die Admira zu drei Topchancen binnen weniger Minuten kam. Zunächst verhinderte Ried-Schlussmann Samuel Sahin-Radlinger den Gegentreffer nach einem Schuss von Roman Kerschbaum mit einer Glanzparade (60.) Nur drei Minuten später war es abermals der Goalie der Oberösterreicher, der einen platzierten Schuss von Atanga entschärfte. In Minute 65 verfehlte Luca Kronberger eine präzise Hereingabe von Dominik Starkl nur hauchdünn.

Bild: GEPA pictures

Der von Admira-Coach Damir Buric im Vorfeld geforderten besseren Chancenauswertung wurde damit nicht Genüge getan. Die Rieder legten in den letzten zehn Spielminuten zwar noch einen Gang zu, die finale Drangperiode blieb allerdings unbelohnt.



SV Ried - FC Admira 0:0
Ried, Josko-Arena, keine Zuschauer erlaubt (wegen Coronavirus-Pandemie)
SR Ciochirca

Ried: Sahin-Radlinger - Meisl (72. Reiner), Reifeltshammer, Boateng - Kerhe (62. Gschweidl), Ziegl, Lackner (72. Offenbacher), Lercher - Bajic, Nutz (82. Wiessmeier), Grüll (72. Möschl)

Admira: Leitner - Malicsek, Bauer, Aiwu, Ostrzolek - Kerschbaum, Auer - Kronberger (82. Hausjell), Atanga, Starkl (82. Hoffer) - Wooten

Gelbe Karten: Reifeltshammer, Bajic bzw. keine

Bundesliga - 15. Runde

Samstag:
SV Ried - FC Admira 0:0
TSV Hartberg - Red Bull Salzburg 0:3 (0:2)
SCR Altach - SK Sturm Graz 2:1 (2:1)

Sonntag:
Austria Wien - WSG Tirol 14.30 Uhr
SKN St. Pölten - Wolfsberger AC 14.30 Uhr
LASK - Rapid Wien 17 Uhr

Bundesliga - 16. Runde

Samstag, 9.2.2021:
SK Sturm Graz - SV Ried 18.30 Uhr
TSV Hartberg - WSG Tirol 18.30 Uhr
Rapid Wien - Wolfsberger AC 20.30 Uhr

Sonntag, 10.2.2021:
SKN St. Pölten - LASK 18.30 Uhr
FC Admira - SCR Altach 18.30 Uhr
Red Bull Salzburg - Austria Wien 20.30 Uhr