SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

28.01.2021, 07:00
Bundesliga

VERTRAGSGESPRÄCHE:

Bewährte Leitwölfe sollen Sturm weiter anführen

Volker Silli

Nach dem 2:1 gegen Hartberg stellt Sportchef Andreas Schicker personelle Weichen. Die Leistungsträger Jakob Jantscher und Stefan Hierländer sollen bei den Schwarz-Weißen weiterhin den Ton angeben.


„Diesmal waren alle Spieler bereit, die Duelle anzunehmen und diese zu gewinnen - das war der Schlüssel beim 2:1 gegen Hartberg!“ Dass seine Blackies nach einer tollen ersten Halbzeit nach der Pause neuerlich zurückgefallen sind, trübte die Laune von Sturms Sportchef Andreas Schicker keineswegs: „Ich bin sehr zufrieden mit der Reaktion auf das 1:4 gegen Rapid. Die zweite Halbzeit sehe ich nicht so krass: Hartberg hat nach der Pause umgestellt und mehr Zweikämpfe gewonnen. Nach dem Anschlusstor von Kainz waren wir nicht so griffig und es ist brenzlig geworden, weil wir unsere Chancen nicht fertig gespielt haben. Aber ich hab nicht gesehen, dass uns Hartberg ausgespielt hätte.“

Beflügelt vom ersten Frühjahrssieg geht’s in die nächsten Aufgaben: Die Auslosung Altach und Ried scheint günstig. Eine Gelegenheit, sich vorzeitig für die Meisterrunde zu qualifizieren, sieht Schicker aber nicht: “Es wäre schön, wenn’s so wäre. Aber Altach wird eine schwierige Aufgabe. Dieser gilt unser voller Fokus, daher werden wir auch nach Vorarlberg fliegen.„ Die wuchtige Präsenz von Bekim Balaj (der nach einem Spiel Sperre wieder dabei ist) wird Sturm gut tun.

Am Rande beschäftigt sich Schicker mit der Zukunft: In der Causa Nemeth-Verlängerung lässt sich Mainz nicht drängen und auch der Eze-Abgang zieht sich, aber bezüglich neuer Verträge bei zwei Leistungsträgern sieht’s gut aus: “Mit Jakob Jantscher sind wir auf einem guten Weg. Ich hoffe, dass wir das demnächst finalisieren können. Und auch mit Stefan Hierländer, der für uns mit seiner Präsenz und Laufstärke wahnsinnig wichtig ist, sind wir in sehr guten Gesprächen."