SUCHE
News list item creator img

amateurfussball_steiermark

28.10.2020, 07:41
Steiermark
Oberliga Süd Ost

OBERLIGA SÜD/OST

Reif für die Landesliga: Fehring dominiert Derby

amateurfussball_steiermark
Der UFC Fehring scheint heuer unantastbar zu sein! Von neun Spielen wurden acht gewonnen, nur in Eichkögl musste man sich mit einem Unentschieden begnügen. Auch im Derby gegen den SV Feldbach lässt der Tabellenführer nichts anbrennen und siegt in allen Belangen verdient mit 3:0, was insofern ein Statement ist, da Feldbach selbst zu den starken Teams der Liga gehört, heute aber komplett auf verlorenen Posten stand.

Von Beginn an gibt der UFC das Tempo vor und versucht gleich, den Gegner einzuschnüren. Feldbach konzentriert sich ausschließlich auf die Defensive, nach vorne sollten die Gäste in der ersten Halbzeit keine wirklich zwingenden Akzente setzten können. Fehring wird von Minute zu Minute stärker und spielt Feldbach teilweise an die Wand! Zwischen der 15. und 30. Minute erarbeiten sich die Fehringer teils Chancen im Minutentakt, allerdings scheitern sie vermehrt am mit Abstand besten Mann des SVF - Keeper René Pösendorfer pariert Chance um Chance und verhindert mit teils unglaublichen Paraden eine frühzeitige Entscheidung. Kurz vor der Pause bricht dann aber das Abwehrbollwerk von Feldbach doch noch zweimal und der Tabellenführer geht mit einem komfortablen 2:0 Vorsprung in die Pause, wenngleich dieser Stand wesentlich höher sein hätte können beziehungsweise müssen.

Nach der Pause wollen die Fehringer schnell den Sack zumachen und vergeben erneut riesen Chancen in kürzester Zeit. Erneut ist es Pösendorfer, der einfach einen überragenden Tag erwischte und den SVF auch nach Seitenwechsel vor einer ordentlichen Packung bewahrte. Dann versuchen die Feldbacher auch einmal offensiv gefährlich zu werden, ein paar Chancen offenbaren sich den Gästen dann auch, konnten aber nicht verwertet werden. Fehring‘s Nejc Omladic erkannte scheinbar, dass Feldbach langsam ins Spiel kommt und noch an einen Punktgewinn glaubt; er setzte zu einem wunderbaren Solo an, tanzte sich durch die ganze Abwehr der Gäste und schließt überlegt zum 3:0 ab - super Aktion, klasse Tor! Feldbach versuchte in Folge wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen, kommt aber nicht wirklich gefährlich vor das Tor. Auf der anderen Seite reagiert Pösendorfer im eins gegen eins ein weiteres Mal Weltklasse und hält den Schaden erneut in Grenzen. Der Schlussmann der Feldbacher machte heute Werbung in eigener Sache, das war wirklich eine absolut beeindruckende Torwart Leistung! Damit bleibt es beim mehr als verdienten 3:0 für Fehring, die auf ihrer Mission Richtung Landesliga scheinbar nicht aufzuhalten sind.