SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

26.10.2020, 09:23
2. Liga

Keine Munition für die „roten“ Kritiker

Kronen Zeitung
▶ GAK empfängt am Montag Linz ▶ Obmann Rene Ziesler über schwierige letzte Wochen, seinen Trainer und Corona


Der GAK ist nach dem 2: 1 gegen Amstetten wohl über den Berg! Mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen machten die Grazer einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller und sorgten eindrucksvoll für Ruhe im Umfeld – die Kritik an Trainer Gernot Plassnegger war nach dem verkorksten Start ja groß.

„Teilweise kam die Kritik der Fans zu Recht. Solange sie konstruktiv ist, passt es ja auch. Zum Glück hat sich aber niemand im Verein davon verunsichern lassen“, schnauft Obmann Rene Ziesler durch. „Bei Misserfolg hinterfragt man gewisse Dinge. Wir sind selbst ja die größten Fans und stecken viel Zeit und Aufwand in den Klub.“ Und das Vertrauen in den Trainer hat sich ebenfalls bezahlt gemacht. „Wir haben es ihm geschenkt, weil wir absolut von seiner Qualität überzeugt sind. Es war eine schwierige Zeit, aber umso schöner ist es, dass es wieder klappt. Ich bin stolz auf alle im gesamten Verein!“

Zuletzt wurde der GAK ja erneut von Corona heimgesucht. „Wichtig ist, damit umgehen zu lernen. Es kann jeden treffen, das kann immer passieren. Da musst du dann aber fokussiert weiterarbeiten.“ Der Virus ist auch am Feiertag beim Heimspiel gegen BW Linz ein Thema. „1500 Leute dürfen wir reinlassen – das ist mit den Abos abgedeckt. Wir prüfen gerade die Möglichkeit von Tageskarten. Für das Drumherum sind wir in ständigem Kontakt mit verschiedensten Stellen“, lässt Ziesler wissen.


Michael Gratzer