SUCHE
News list item creator img

DSV Leoben

22.10.2020, 07:32
Steiermark
Landesliga

Der DSV Leoben kämpft in Fürstenfeld um Punkte!

Teamreporter
Landesliga, 10. Runde, FR 23.10.20, 19:00 Uhr. Rudolf Gutmann Stadion. SC Fürstenfeld : DSV Leoben. Schiedsrichterteam, Gruppe Süd: Lamb Markus, Paier Thomas, Dolliner Ewald.

Die Enttäuschung nach der Niederlage gegen Gnas war doch recht groß, hatte man doch insgeheim gehofft, dass man den Schwung vom ersten Saisonsieg im Spiel davor gegen Liezen, mitnehmen könnte. Das ist leider nur vor der Pause, in der man äußerst unglücklich in Rückstand geraten ist, gelungen – nach der Pause war das leider viel zu wenig. Gnas zeigte in dieser zweiten Spielhälfte gnadenlos die Grenzen auf, das Publikum wurde Zeuge, wo es noch mangelt, wo man noch hart arbeiten muss. Gegen eine abgebrühte Mannschaft, wie es Gnas nun einmal war, darf man nicht so fehleranfällig und ideenlos agieren, da hätte einem mehr einfallen müssen, um zu bestehen. Das ist abgehakt, der Blick ist schon wieder nach vorne, Richtung Südoststeiermark, gerichtet. Das erste Saisondrittel wird in Fürstenfeld, beim aktuellen Tabellenzweiten, abgeschlossen. In Fürstenfeld (punktgleich mit Gnas) wird es am Freitag um nichts leichter werden, als am vergangenen Freitag, auch dort hängen die Trauben in aller Regel recht hoch. Dort werden zögerliches Verhalten und Fehler ebenfalls sofort bestraft, dort gilt es genau das zu vermeiden. Die Donawitzer Mannschaft kann es, das wurde mehrfach unter Beweis gestellt, man muss es halt am Tag X über die gesamte Spieldauer am Platz umsetzen…
Fürstenfeld befindet sich in den letzten Wochen klar im Aufwind. 19 Punkte aus neun Spielen (um elf mehr als der DSV Leoben), dabei die letzten vier Spiele allesamt gewonnen (zuletzt 4:1 gegen Ilz), da bedarf es schon einer Extra-Leistung, um dort zu bestehen. Die starke Heimbilanz hat nur einen Makel, gegen Rottenmann musste sich die von Trainer Hartinger betreute Mannschaft mit 3:4 geschlagen geben, alle anderen vier Spiele wurden aber gewonnen. Es ist also möglich, auch dort zu überraschen, hoffen wir auf einen außergewöhnlichen Tag unserer Mannschaft!