SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

15.10.2020, 09:24
Vorarlberg
World of Jobs VfB Hohenems

VIDEO-AUFREGER

Hohenems-Obmann enttarnte Sturm Graz-Spione

Kronen Zeitung
Der VfB Hohenems gewann am Dientstag das Eliteliga-Nachtragsspiel gegen den FC Rotenberg mit 3:1, hatte aber mit den Bregenzerwäldern Müh und Not. Was Obmann Harald Achenrainer aber von Beginn an mehr als das Geschehen auf dem Rasen störte, waren zwei junge Männer, die auf der Pressetribüne ihre Kamera aufgebaut hatten.


Auf seine Nachfrage, für wen sie denn filmten, hieß es: „Für den FC Rotenberg.“ Das dementierte das Gästeteam aber - Achenrainer forderte das Duo auf, ihre Kamera schnellstmöglich abzubauen und das Gelände zu verlassen. „Ich glaube, die hat Sturm Graz geschickt“, rätselte der Ems-Boss nach dem Vorfall. Was tatsächlich stimmte, wie sich auf Nachfrage der „Krone“ beim samstägigen ÖFB-Cup-Gegner der Hohenemser herausstellte.

View this post on Instagram

Ein weiterer Sieg für unsre Jungs #hoppems

A post shared by WORLD-OF-JOBS VfB Hohenems (@vfbhohenems_official) on


Der Bundesligist bestätigte die Aktion - Sturm hatte eine Firma beauftragt, die Partie zu filmen. Aber wohl nicht damit gerechnet, dass der Schuss nach hinten losgehen könnte. „Das ist natürlich ärgerlich, aber okay. Wir haben dennoch Videomaterial von einem anderen Spiel“, äußerte sich Graz-Sportdirektor Andreas Schicker. Auf Hohenemser Seite nahm man die Spionageaktion dann auch gelassen. „Das hatten wir ja noch nie“, lacht Achenrainer, „es zeigt aber, dass sie das Spiel sehr ernst nehmen. Ich bin mir nicht sicher, ob wir ihnen das Filmen genehmigt hätten. Aber ohne fragen geht’s natürlich gar nicht!“


Dominik Omerzell, Kronen Zeitung

Burghard Enzinger, Kronen Zeitung