SUCHE
News Creator Image

SC Wiesen

am 4.10.

Es sollte nicht sein - Niederlage im Derby!

SC Wiesen - SV Antau 2:3 (2:2)
Aufstellung: Aberl - Kranixfeld, Leitner, J. Sagartz, Stockinger - L. Mahlfleisch, D. Sagartz, Habeler, Feurer, Hess - Lubenik
Bank: Kopic, L. Baier, Pauschenwein, J. Fraunschiel, N. Mahlfleisch

Reserve: 2:1 (D. Mahlfleisch, Endl)

Das Spiel begann furios - bereits in Minute 1 stand es 0:1 aus Sicht unserer Mannschaft. Nach einem kapitalen Eigenfehler war Alexander Rojatz zur Stelle und brachte die Gäste in Führung.
Wir ließen auf eine Antwort nicht lange warten und konnten via Elfmeter ausgleichen. Benjamin Feurer behielt die Nerven und verwandelte sicher (10').
Danach sah man, warum die Gäste momentan den Platz an der Sonne genießen. Nach einem schnell Gegenzug und einem Stellungsfehler unserer Mannschaft, war es abermals Alexander Rojatz der die Gäste in Führung brachte (15'). Postwendend kamen wir jedoch zurück und Benjamin Feurer vollendete einen schönen Spielzug zum 2:2 Ausgleich (16').
Die erste Hälfte war noch lange nicht vorbei, jedoch gelang den beiden Mannschaften kein weiterer Treffer. Wir spielten wesentlich befreiter als noch vor einer Woche in Unterpullendorf auf und kamen immer wieder zu Abschlüssen. Ebenso blieben die Gäste stets gefährlich und versuchten mit ihren vielen Wechselpässen das Spiel schnell zu verlagern.
In Halbzeit zwei ging das muntere Spiel weiter. Es ging schnell von einer Seite auf die andere, jedoch wurden in den ersten 15 Minuten vor allem die Gäste zwingender. In der 55. Spielminute schien die Situation bereits geklärt, jedoch unterlief unseren Kickern beim Herausspielen ein haarsträubender Ballverlust, den Andreas Gold souverän zum 2:3 verwertete.
Im Anschluss intensivierten wir unsere Angriffsbemühungen und hatten zwei Mal Glück, als der Schiedsrichter einen Antauer im Abseits sah (mind. gleiche Höhe) und er bei einer Situation im Strafraum nicht auf den Punkt zeigte. Wir warfen nochmal alles nach vorne und wurden vor allem in den Schlussminuten gefährlich. So wurde beim Schussversuch einer unserer Spieler mit dem gestreckten Bein im Strafraum attackiert und der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde und entschied auf Strafstoß. Leider vergab unsere Nummer 9 den 2. Strafstoß des Abends sowie auch eine Großchance kurz vor dem Ende.
Somit blieb es bei der 2:3 Heimniederlage. Wir konnten dem Tabellenführer zwar einiges abverlangen, jedoch nahmen die Antauer alle 3 Punkte mit nach Hause.

Coach Dominik Gruber war nach dem engen Spiel stolz auf seine Mannschaft und blick positiv auf die nächste Aufgabe. Wir spielen am kommenden Sonntag, 11.10.2020 um 15 Uhr in Tschurndorf.

#niederlage #harterkampf #heimspiel #allesgegeben #immerweiter #nurderscw