SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

11.12.2020, 14:49
2. Liga

CO-TRAINER SENCAR

Klublegende hält sich mit Holzhacken fit

Kronen Zeitung
Heute (18.30) bestreitet Fußball-Zweitligist Kapfenberg daheim gegen Horn das letzte Ligamatch in diesem Jahr. Auf der Bank wird David Sencar wieder als Co-Trainer Platz nehmen. Die Klublegende über seine neue Rolle im Falkenhorst.

Unfassbare 425 Spiele bestritt David Sencar für Kapfenberg. Dass er damit vor „Mucki“ Wieger (199) Rekordspieler der Falken ist, versteht sich von selbst. Im Sommer hatte Sencar seine Karriere beendet, dem Vereiblieb er treu. Als Co-Trainer von Abdulah Ibraković
dem er wissbegierig nachgeht. „Ich sauge alles auf, bring mich natürlich auch selbst ein. Die Spieler hören ja noch auf mich“, erzählt die Klublegende vor dem letzten Zweitligaspiel heute (18.30) gegen Horn. „Es wird eine Rasenschlacht, bei uns hat’s ordentlich geschneit.“

„Hab mein Kampfgewicht“
Als Stand-By-Profi könnte der 36-Jährige noch immer einspringen, auch wenn er coronabedingt zuletzt seltener als geplant mittrainiert hat. „Ich bin aber fit, hab noch mein altes Kampfgewicht“, sagt Sencar.

Dass der Bua fit bleibt, dafür sorgt auch die Mama in der Südsteiermark. „Sie hat einen Wald, beim Holzhacken büßt du deine Sünden ab“, schmunzelt David. „Die Weihnachtszeit mit den Keksen ist dennoch gefährlich, da muss ich aufpassen.“

Die stille Zeit wird auch für die Kapfenberger diesmal so kurz wie noch nie. Dienstag wartet noch der Cup-Nachtrag gegen BW Linz, am 4. Jänner ist bereits wieder Trainingsstart.

Burghard Enzinger, Kronen Zeitung