SUCHE
News Creator Image

Kronen Zeitung

am 19.8.

REGIONALLIGA

SAK übernahm vorübergehend die Tabellenspitze

Kronen Zeitung
Zum Auftakt der dritten Runde in der Regionalliga Salzburg fand Top-Favorit FC Pinzgau in die Erfolgsspur zurück. Nach dem 0:2 gegen die Austria nahmen die Ziege-Boys drei Punkte aus Grödig mit heim, siegten 2:0. Vorübergehend an der Tabellenspitze ist aber der SAK: Der feierte in Grünau durch einen späten Elfmeter einen 2:1-Sieg. St. Johann und Anif trennten sich torlos.

Grödigs Heimpremiere nach der Corona-Pause war nicht von Erfolg gekrönt: Liga-Favorit FC Pinzgau war vor allem in der ersten Hälfte zu stark, lag da durch Tore von Kapitän Tandari und Ex-Grödig-Kapitän Schubert früh 2:0 voran – das war auch der Endstand.

Der SAK brauchte etwas länger – fuhr am Ende aber mit einem 2:1-Sieg aus Grünau wieder heim. Das entscheidende Tor durch Feiser fiel durch einen umstrittenen Elfmeter in der 77. Minute. Die Schützlinge von Coach Roman Wallner sind nach dem zweiten Sieg in Folge vorläufig aber an der Tabellenspitze.

Dort können sie am Mittwoch aber schon wieder verdrängt werden, wenn Austria Salzburg zu Hause (19) den erwarteten Heimsieg gegen Bischofshofen feiert.

Regionalliga Salzburg:

Dienstag:

Grünau – SAK 1:2 (1:1)
Tore: Schnöll (4.); Hölzl (44.), Feiser (77., Foulelfmeter).

Grödig – FC Pinzgau 0:2 (0:2)
Tore: Tandari (21.), Schubert (23., Foulelfmeter).

St. Johann – Anif 0:0


Mittwoch spielen:

Austria Salzburg – Bischofshofen (19)

Kuchl – Seekirchen (19.30)


Salzburg-Krone, Kronen Zeitung