SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

22.07.2021, 04:51

„EHRENLOS“, „EKELHAFT“

Kuss und Sager: Bayern-Fans kritisieren Alaba

krone Sport

Am Mittwoch wurde David Alaba offiziell bei Real Madrid präsentiert. Während ihn die Fans der „Königlichen“ feierlich empfingen, hagelte es teilweise harte Kritik aus dem Bayern-Fanlager. Vor allem ein Sager sowie Alabas Kuss auf das Wappen von Real Madrid ärgerte die Anhänger der Münchner.


Nach 13 höchst erfolgreichen Jahren hat Alaba die Bayern im Sommer verlassen, sein Vertrag lief aus. Er absolvierte für die Münchener 431 Pflichtspiele und ist damit der Legionär mit den meisten Einsätzen im Trikot der Bayern. Mit dem Rekordchampion gewann der 29-Jährige insgesamt 27 Titel, darunter zweimal die Champions League und zehnmal die Meisterschaft. Das ist ein Rekord in der Bundesliga. Ohne Zweifel: Alaba spielte sich in die Herzen der Bayern-Fans.



Doch die Vertragsverhandlungen der vergangenen Monate, die am Ende letztendlich gescheitert waren, hinterließen ihre Spuren. Vor allem die angeblich überbordenden Gehaltsvorstellungen des Kickers waren einigen Bayern-Fans ein Dorn im Auge. Es war die Rede von 20 Millionen Euro pro Jahr.



Doch das ist alles Geschichte! Jetzt heißt es für Alaba: Madrid statt München. Bei seiner Präsentation küsste der Wiener das Vereinswappen der „Königlichen“. Ein Bild, das man bei Präsentationen von neuen Spielern immer wieder sieht.



Doch so manch Bayern-Fan sprach im Netz von einem „ehrenlosen“ oder „ekelhaften“ Verhalten des Österreichers. Dass Alaba am ersten Tag bei Real auch vom „größten Klub der Welt“ sprach, sah der ein oder andere als Provokation. Dabei sollten genau diese Fans jedoch bedenken, was Alaba 13 Jahre lang für die Münchner geleistet hat …