News list item creator img

Kronen Zeitung

am 23.2.
Newsbeitrag Bild
Bild: krone Bild: krone

RAPID BLICKT NACH VORN

Didi Kühbauer: „Wir können es besser machen“

krone Sport

Rapid blickte nach dem 2:4 in Salzburg gestern wieder nach vorne. Trainer Didi Kühbauer redet trotz mutlosem Auftritt nicht alles schlecht: „Wir können es besser machen.“ Er hofft, dass man die Bullen in der Meistergruppe voll fordern kann.


Der Tag nach dem 2:4 in Salzburg: Rapid arbeitete weniger das Ergebnis, denn mehr die Leistung auf. „Uns hat“, so Kapitän Dejan Ljubicic, „die Aggressivität gefehlt.“Dabei wollte Grün-Weiß im Spitzenduell nach bisher starker Saison den letzten Schritt setzen, sprich: auch den offensivstarken Krösus fordern. „Wir waren nicht im Spiel“, ärgerten Trainer Didi Kühbauer die Probleme im Zentrum. Lag’s an der offensiven Aufstellung? „Wir haben es nicht auf den Platz gebracht, wie man’s muss.“ Vor allem fehlte der Mut. „Offensiv und im Ballbesitz“, sah’s auch Thorsten Schick so. Ungeachtet dessen, ob’s vor dem 0:2 ein Foul an Petrovic gab. Ob das vermeintliche Führungstor von Fountas wirklich abseits war. Kühbauer: „Das wäre beim VAR interessant geworden.“

Bild: GEPA pictures/ Jasmin Walter

Bild: GEPA pictures

Bild: GEPA pictures/ Jasmin Walter

„Dann hätten sie eh was falsch gemacht“
Don Didi akzeptierte die Stärke der Salzburger. Und verdeutlichte nach seinem 100. Pflichtspiel für Grün-Weiß: „Sie haben Okafor für elf Millionen geholt. Das habe ich in meiner gesamten Zeit bei Rapid nicht ausgegeben.“ Sollten die Bullen „mit ihrer Qualität nicht um den Titel spielen, haben sie eh was falsch gemacht“.

Hart weiterarbeiten
Abschreiben wird Kühbauer nach der ersten Pleite 2021 und nun sechs Punkten Rückstand jedoch nichts. „Die Jungs arbeiten sehr gut. Wir haben gegen Salzburg in der Meistergruppe noch zweimal die Chance. Da können wir es besser machen.“

Christian Mayerhofer, Kronen Zeitung

Tabelle Bundesliga

#VereinSpSUNTGTTDP
1 FC Red Bull Salzburg 19141459223743
2 SK Rapid 19124338241440
3 LASK 19113538201836
4 SK Puntigamer Sturm Graz 19104531181334
5 RZ Pellets WAC 198382831-327
6 WSG Swarovski Tirol 197483029125
7 TSV Prolactal Hartberg 196762030-1025
8 FK Austria Wien 196672725224
9 spusu SKN St. Pölten 195592935-620
10 SV Guntamatic Ried 1944112037-1716
11 SCR Altach 1943121741-2415
12 FC Flyeralarm Admira 1934122045-2513