SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

16.02.2021, 09:07
Regionalliga Ost

BRIEF AN SPORTCLUB

Pensionistin bedankt sich bei WSC-Mitarbeiter

krone Sport

Rührende Episode im österreichischen Fußball: Ein junger Angestellter des Traditionsklubs WSC (Wiener Sport-Club) gab einer Pensionistin den Glauben an der Zukunft zurück. Er half ihr in einer brenzligen Situation beim Stadion, in der ihr sonst niemand zur Seite stand.


Die Pensionistin Leopoldine B. war zur Apotheke unterwegs in der Hernalser Alszeile, als sie von einem riesigen Sturm erwischt wurde. In der Kainzgasse, längs der Sportclub-Stadions, wurde der Sturm so heftig, dass sie Angst bekam, umgeschmissen zu werden. Ein junger Mann sah die Szene aus dem Fenster und eilte ihr zur Hilfe. Wie der Zufall so will: Ausgerechnet ein Mitarbeiter des Wiener Sportclubs, eines Vereins, der ohnehin (auch) wegen seiner sozialen Aktionen berühmt ist.


Der Sportklub-Mitarbeiter Christian Hetterich begleitete sie zur Apotheke und wartete dort auf sie. Anschließend brachte er sie sicher in die Alszeile zurück. Auf jeden Fall kam der Sportclub-Angestellter gerade richtig. Denn die Dame aus dem Pensionistenheim war nach seiner spontanen Hilfe so gerührt, dass sie sich sogar ein Herz nahm und einen Brief an den Wiener Sportclub schickte. In diesem schrieb sie über den „jungen Menschenfreund“.

Glaube an Zukunft wieder da
Hetterich hat beim Sportclub die Aufgabe, Sponsoren zu finden. Die ältere Dame will sich jetzt gegenüber ihrem Helfer und dem Verein erkenntlich zeigen. Wie sie schrieb: „Es macht das Leben lebenswert, wenn man erleben kann, dass es noch Hilfsbereitschaft gibt unter der Jugend. So hat das Leben Zukunft. DANKE!“