SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

06.02.2021, 06:45
Allgemein

LJUBICIC IN GRAZ

Sturms Geheimtreffen mit dem Objekt der Begierde

Burghard Enzinger

Max Hagmayr weilte Donnerstag in Graz. Angeblich wegen Vertragsverhandlungen mit Sturm in der Causa Hierländer. Doch laut Krone-Informationen war auch ein weiterer Schützling des Spielerberaters in der Geschäftsstelle dabei: St. Pöltens Jungstar Robert Ljubicic nämlich, den Sturm schon lange im Visier hat.


Wenn vor Sturms Kommandozentrale ein schwarzer Porsche mit Linzer Kennzeichen parkt, dann lohnt es sich erfahrungsgemäß nachzubohren. Am Donnerstagabend wurde der Bolide von Max Hagmayr jedenfalls in Messendorf gesichtet.

„Stimmt, ich bin wegen Vertragsverhandlungen mit Stefan Hierländer in Graz gewesen“, bestätigte der Spielerberater gestern seinen Trip an die Mur. Die „Steirerkrone“ fragte auch bei Andreas Schicker nach: „Ja, wir haben ein gutes Gespräch gehabt“, erklärte der schwarze Sportdirektor. So weit, so unauffällig.


Halbe Wahrheit

Aber wohl nur die halbe Wahrheit. Denn das Vögelchen zwitscherte uns auch: Ein Auto mit niederösterreichischem Kennzeichen stand zu späterer Stunde ebenfalls am Parkplatz. „Kombiniere“, würde wohl Meisterdetektiv Nick Knatterton angesichts dieses auffälligen Zufalls sagen. Schließlich ist Hagmayr auch der Berater von Robert Ljubicic, den Sturm, Rapid und Klubs aus dem Ausland ködern.

Doch Schicker will von einem Geheimtreffen mit dem Objekt der Begierde nichts wissen. „Ljubicic ist ja Wiener“, entgegnete der Sportchef mit sympathischer Bauernschläue. Doch laut Krone-Infos fährt Ljubicic sehr wohl einen PKW mit niederösterreichischem Kennzeichen. Montag endet die Transferzeit - tut sich noch was?