SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

29.01.2021, 05:00
Allgemein

DUELLE IM ÜBERBLICK

eBundesliga Teambewerb: Vorschau zur 3. Runde

krone Sport

Tabellenführer gegen regierender Vizemeister: Runde 3 bringt das Spitzenspiel FAK gegen WSG. Und auch LASK gegen Rapid wird wohl eine ganz enge Sache.  


Die Duelle im Überblick:

CASHPOINT SCR Altach - SK Puntigamer Sturm Graz
Die Steirer gehen als Tabellenvierter und klarer Favorit in das Match gegen die Vorarlberger. SCR Altach konnte aber gegen die favorisierten eBundesligateams von RB Salzburg (Runde 1) und WSG Tirol (Runde 2) immerhin schon jeweils einen Punkt erobern. Kann Sturms Ajdin Islamovic auch in seinem dritten Spiel den dritten Sieg feiern? Mit 22 Toren in den ersten 6 Spielen waren die Grazer bis jetzt auch das torgefährlichste Team der ganzen Liga.

TSV Prolactal Hartberg - FC Red Bull Salzburg
Noch klarer ist die Favoritenrolle hier verteilt. TSV Hartberg hat bis jetzt in sechs Spielen erst ein Remis erobert, RB Salzburg hingegen bis auf ein Remis alle Spiele gewonnen. Mit dem zu erwartenden klaren Sieg des Meisters könnten die Bullen an die Tabellenspitze stürmen, falls die Austria in ihrem Spiel Federn lässt. Im Vorjahr konnten die Steirer von fünf Partien nur eine gegen die Salzburger gewinnen.

SV Guntamatic Ried - FC Flyeralarm Admira
Noch mit null Punkten Letzter will SV Ried gegen Flyeralarm Admira die ersten Punkten einfahren und die rote Laterne abgeben. Die Leistungssteigerung in der letzten Runde gegen Meister Salzburg gibt Grund zur Hoffnung. Ein Torspektakel ist in diesem Match allerdings nicht zu erwarten. Denn Ried (5 Tore) und Admira (4 Tore) waren in den ersten zwei Runden die offensiv harmlosesten Teams der ganzen eBundesliga.

RZ Pellets WAC - spusu SKN St. Pölten
Schon letzte Saison setzte sich der Wolfsberger AC klar gegen St. Pölten durch - und blieb im Match gegen die Niederösterreicher ungeschlagen. Auch heuer wäre alles andere als ein klarer Sieg der Kärntner eine handfeste Überraschung. Immerhin hat der WAC in den ersten sechs Spielen bereits 14 Punkte erobert und war vor allem defensiv (erst 5 Gegentreffer) sehr stark.

FK Austria Wien - WSG Swarovski Tirol
Der Zweite des letztjährigen Teambewerbs WSG Swarowski Tirol trifft auf den aktuellen Tabellenführer FK Austria Wien, der sich im Vergleich zur Vorsaison ordentlich gesteigert hat. Das verspricht ein Kracher zu werden, zumal das letzte Duell der beiden Mannschaften unentschieden ausging. Man darf gespannt sein, ob die Tiroler (15 Tore bisher) den Favoritner Beton (erst 3 Gegentore bis jetzt) knacken können. In der Tabelle liegt die WSG vor diesem Spitzenspiel sechs Punkte hinter Leader FAK.

LASK - SK Rapid Wien
LASK gegen SK Rapid das verspricht ein Schlagabtausch auf Augenhöhe zu werden. Die Linzer landeten schon letzte Saison in der Endtabelle nur fünf Punkte vor den Wienern. In der aktuellen Zwischenwertung liegen die zwei Teams mit jeweils acht Punkten nach den ersten zwei Runden sogar punktegleich auf Platz 6 und 7, nur getrennt durch eine um zwei Tore bessere Tordifferenz des LASK.