SUCHE
News list item creator img

3. Liga

14.01.2021, 11:13
Regionalliga Ost

TRANSFER-FENSTER OFFEN - ABER:

"Man kauft die Katze im Sack!"

3. Liga
Das Transfer-Fenster wird für die Ostligisten zur Mammutaufgabe. Tabellenschlusslicht Wiener Neustadt liebäugelt mit gestandenem Offensiv-Allrounder.

Dass man etwas online bestellt, ohne dies jemals an- oder ausprobiert zu haben, ist längst Teil der „neuen Normalität“ geworden. Ungewöhnlich jedoch für zwölf der dreizehn (die Admira Juniors sind als Abteilung eines Profi-Klubs ausgenommen) Fußball-Ostligisten, die im Winter quasi gezwungen werden, die Katze im Sack zu kaufen.

Da sich die Anzeichen verdichten, dass bis Transferende (8. Februar) nicht mit dem Mannschaftstraining gestartet werden kann, gibt’s auch keine Möglichkeit, potenzielle Neuzugänge zu testen. „Eigentlich ein Wahnsinn“, knurrt Wr. Neustadts Vorstand Rainer Spenger. „Du musst dich auf Empfehlungen oder irgendwelche komischen Videos verlassen, Probetrainings wird es vermutlich ja keine geben.“

Deswegen soll beim SC ein bekanntes Gesicht zur Entlastung der Offensive her. „Wir stehen in Verhandlungen mit einem gestandenen Spieler, ein junger könnte zudem in den nächsten Wochen folgen.“ Verstärkungen, die das Schlusslicht gut gebrauchen kann. Coach Jürgen Burgemeister rechnet bereits mit einem verkürzten Abstiegskampf: „Ich denke, dass nach der Hinrunde Schluss ist, dennoch bin ich überzeugt, dass wir den Klassenerhalt schaffen werden.“

Bruck kann sich indes als Tabellenzweiter zurücklehnen. „Da wir niemanden testen können, greifen wir auf einen Altbewährten zurück“, schmunzelt Coach Mario Santner. Während Stürmer David Kondrlik den Klub verlässt, kehrt Sechser Hiroto Yamashita aus Japan zurück.