SUCHE
News list item creator img

3. Liga

22.12.2020, 12:49
Allgemein

KEIN START IM FEBRUAR:

Der Ostliga-Auftakt kann nicht gehalten werden

krone Sport

Für viele Ostliga-Funktionäre war der Starttermin der 3. Liga mit Anfang Februar von Beginn an ein Wunschgedanke des Verbandes. Jetzt hat man die Sicherheit, dass die ersten Nachtragsspiele sicherlich nicht am 6. Februar stattfinden werden. Für Stripfings Trainer Hans Kleer kein Problem: „Dann spielst du halt bis in den Juni hinein!“


Der bevorstehende Lockdown vom 26. Dezember bis 18. Jänner hat der 3. Liga einen Strich durch die Rechnung gemacht. Denn eigentlich sollte die dritte Liga bereits ab 6. Februar mit den Nachtragspartien beginnen. „Das geht sich jetzt natürlich nicht aus“, so Franz Hummer von der Paritätischen Kommission der Ostliga. „Der Startschuss hängt nun von der Regierung ab. Wenn die Freigabe kommt, dann haben die Klubs fünf Wochen Zeit für die Vorbereitung.“ Erst danach will man mit den Nachholspielen starten.

Kein Problem für Stripfings Trainer Hans Kleer: „Dann spielst du halt bis in den Juni hinein“, meint Kleer, der die Pause nützt, um seinen aufgeblähten Kader auszudünnen. Djordjevic, Jaindl und Önsoy sind auf der Streichliste. Beim abwanderungswilligen Halil Erbay gibt es noch Redebedarf. „Er hat sich gut entwickelt und soll nicht beim ersten Lüfterl die Segel streichen.“ Da Kleer den 21-Jährigen für seine große Mission benötigt. „Wir werden alles tun, um die Bedingungen für den Aufstieg zu erfüllen.“

Mit 15 Punkten aus sechs Spielen konnte man diesen Anspruch zumindest sportlich bestärken. Zudem gibt´s mit dem abgeschlagenen FC Mauerwerk nur einen weiteren Verein, der am Bundesliga-Workshop teilnahm. Ein zweiter Platz würde also wahrscheinlich für die Zweitklassigkeit schon reichen. „Schön, aber wir wollen Meister werden“, so Kleer.