SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

27.10.2020, 13:50
Allgemein

„AUSGESPROCHEN FAIR“

Zwei Spiele, 18 Tore und neunmal Rot!

OÖ-Krone

Kirchberg-Thening gegen Franckviertel wurde beim Stand von 8:3 abgebrochen! Eine Ausschluss-Orgie gab es auch beim 3:4 von Eggelsberg gegen St. Martin!


Heiß ging´s her! Weil Robert Hainbuchner in der 2. Mitte bei Kirchberg-Thening gegen Franckviertel gleich drei Spieler der Gäste mit einer roten Karte und zwei weitere mit Gelb-rot frühzeitig unter die Dusche schickte, musste der Schiedsrichter bei 8:3 eine Minute vor Ende abbrechen.

„Ausgesprochen fair“
Was nach einer wahren Härteschlacht klingt, aber keine war: „Das Spiel war ausgesprochen fair. Ich kann mich an kein einziges böses Foul erinnern. Die Ausschlüsse gab’s ausschließlich wegen Undiszipliniertheiten“, weiß Kirchbergs Coach Thomas Leonhartsberger. Nachsatz: „Eine Partie mit so vielen Ausschlüssen hab´ich noch nie erlebt.“

„Keine Härteeinlagen“
Eine ähnlich turbulente Begegnung gab’s bei Eggelsbergs 3:4 gegen St. Martin im Innkreis in der Bezirksliga West. Dabei schloss Schiedsrichter Dietmar Weilhartner zwei Spieler der Hausherren mit der Ampelkarte aus, bei zwei weiteren zückte er sofort Rot. „Die Partie war keinesfalls gehässig oder von Härteeinlagen geprägt“, weiß Eggelsbergs Sektionsleiter Karl-Heinz Webersberger und ergänzt: „Das haben wir uns alles selber zuzuschreiben. Es wird auch ein Gespräch mit der Mannschaft geben, wir müssen unsere Emotionen und das Mundwerk einfach besser im Griff haben.“

Christian Baumberger, Kronen Zeitung