SUCHE
News list item creator img

3. Liga

15.12.2020, 12:52
Regionalliga Ost

WR. NEUSTADT GAR NICHT HAPPY

Auf Messers Schneide durch das Frühjahr

3. Liga
Während sich das Fußball-Unterhaus längst in den Winterschlaf verabschieden musste, bastelt der Verband an der Weichenstellung für 2021.

Die Marschroute ist dabei klar definiert: „Ziel ist und bleibt, das Fußballspielen zu ermöglichen und nicht zu verhindern“, betont NÖFV-Präsident Johann Gartner, der an die Flexibilität der Vereine appelliert, da weiterhin unklar ist, wann ein normaler Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden darf.Es wartet quasi ein Frühjahr auf Messers Schneide, das nicht nur auf Befürworter stößt.

„Aufgrund der aktuellen Lage bereits die Nachtragsspiele für Anfang Februar zu terminisieren, halte ich für fragwürdig“, knurrt Wiener Neustadts Vorstand Rainer Spenger, dem auch die Abstiegsthematik in der Ostliga ein Dorn im Auge ist. Sollte die Anzahl von 16 Klubs überschritten werden, gäbe es einen Absteiger.  „Würde keiner runter müssen, dann wäre es eine Entlastung für die halbe Liga. So musst du auf Verdacht investieren.“ Und damit tut sich der finanziell angeschlagene Tabellenletzte der dritten Liga schwer. „Wir werden sicher keine großen Sprünge machen. Außerdem ist unser Kader nicht so schlecht.“

Also liegt’s vielleicht am Trainer? „Jürgen Burgemeister steht nicht zur Diskussion, aber es muss im Frühjahr geliefert werden. Das gilt für alle“, erstickt Spenger etwaige Trainerdiskussionen im Keim.