SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

13.12.2020, 10:10
Bundesliga

BUNDESLIGA IM TICKER

Ab 14.30 Uhr LIVE: WAC gegen Austria Wien

Kronen Zeitung
Der WAC will sich die Feierlaune in der Liga nicht verderben lassen. Der Blick auf die Tabelle offenbart vor dem Heimspiel gegen die strauchelnde Austria Nachholbedarf. In der Europa League sensationell in der K.o.-Phase, liegen die Wolfsberger als Siebenter in der Meisterschaft hinter ihren Ansprüchen. Mit einem Sieg über die Wiener am Sonntag (14.30 Uhr) bliebe zumindest der Anschluss an die Top Sechs gewahrt. Für den WAC wäre es der erste Liga-Heimerfolg in dieser Saison. Mit dem fan.at-Liveticker sind Sie immer am Ball.


Die Austria ist derzeit mit dem WAC zwar punktegleich, die Stimmungslage bei den Violetten ist jedoch eine gänzlich andere. Von internationalen Ehren können sie derzeit nur träumen. Aus sieben Punkten nach vier Runden sind in den darauf folgenden sechs Meisterschaftsspielen nur drei dazugekommen. Ein Erfolgserlebnis gelang der Austria seit Ende Oktober nur im ÖFB-Cup gegen Hartberg. Beim 0:4 gegen Sturm Graz ging das junge Team nach Rot für den nun gesperrten Dominik Fitz (unten im Bild) im Finish völlig unter.

TitelCreditBild: GEPA

„In der Liga müssen wir noch ein bisschen nachlegen“, wusste Trainer Ferdinand Feldhofer (unten im Bild), worauf es für den WAC in den beiden abschließenden Runden des Jahres noch ankommt. Das „unglaublich schöne Gefühl“ (Feldhofer) nach dem Erfolg über Feyenoord wollten die Lavanttaler noch gebührend auskosten. Ab Freitag, so gelobte der Chefcoach, gelte die Konzentration jedoch wieder der Meisterschaft. Nach drei Niederlagen und nur einem Remis in den bisherigen vier Heimauftritten in der Lavanttal-Arena soll endlich ein Sieg her.

TitelCreditBild: GEPA

Danach warten weitere Aufgaben. Nach der Austria, gegen die der gesperrte Luka Lochoshvili fehlen wird, steht eine Woche später (20.12.) das Gastspiel bei Meister Salzburg an. Dazwischen bestreiten die Kärntner am Mittwoch das Heimspiel im Cup-Achtelfinale gegen Zweitligist SKU Amstetten. Der WAC bleibt also im Rhythmus.

Statistik spricht für den WAC
Die jüngste Statistik zeigt, dass die Wolfsberger der Austria den Rang abgelaufen haben. Vier WAC-Siegen in den vergangenen sieben Duellen steht nur einer der Favoritner gegenüber. Diese laufen insgesamt einem Erfolgserlebnis hinterher. „Wir hatten zuletzt einige knappe Partien, aber gegen Sturm haben wir uns definitiv zu wenig gewehrt“, wusste Trainer Peter Stöger. Er muss mit Fitz einen Mann für die kreativen Akzente vorgeben. Neun Tore hat die Austria erst geschossen, weniger hat nur Schlusslicht Altach mit sieben angeschrieben.

Peter Stöger und Didi Kühbauer (im Hintergrund)TitelCreditBild: APA/HANS PUNZ

„Es wird viel an uns liegen, ob wir vorne, hinten und bei den Abschlüssen genug investieren“, umriss Stöger die vielschichtigen Problemfelder. Bei der Abfuhr gegen Sturm fehlte es aber am Ende an Wille und Konzentration, weshalb der Chefcoach auch eines festhielt: „Was wir nicht sehen möchten, ist, dass wir uns wieder dem Schicksal ergeben.“


Bundesliga - 11. Runde

Samstag, 

Sonntag,
SK Rapid Wien - WSG Swarovski Tirol 14.30 Uhr
RZ Pellets Wolfsberg - FK Austria Wien 14.30 Uhr
FC Red Bull Salzburg - LASK 17.00 Uhr

Nächste Runde:

Samstag
TSV Prolactal Hartberg - Cashpoint SCR Altach 17.00 Uhr
SK Puntigamer Sturm Graz - spusu SKN St. Pölten 17.00 Uhr
FC Flyeralarm Admira - SK Rapid Wien FC 17.00 Uhr

Sonntag,
FC Red Bull Salzburg - RZ Pellets Wolfsberg 14.30 Uhr
WSG Swarovski Tirol - SV Guntamatic Ried 14.30 Uhr
FK Austria Wien - LASK 17.00 Uhr


krone Sport