SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

05.12.2020, 09:40
2. Liga

MIHAJLOVIC, SEI DANK

GAK: Mit „Super-Joker“ retour in den Spitzenkampf

Kronen Zeitung
Der GAK holte sich souverän den Sieg im Abendspiel der Zweiten Liga - beim 3:0-Heimsieg im Duell der Traditionsklubs gegen Wacker Innsbruck durften sich die Grazer Rotjacken besonders bei Super-Joker Slobodan Mihajlovic bedanken, der die Partie in die richtige Richtung lenkte. Und das binnen nur weniger Minuten.


Not gegen Elend traf die Zweitliga-Partie in Graz-Liebenau anfangs sehr gut - ein Verlegenheitskopfball von Wackers Ronivaldo in Minute 35 war die erste „Torchance“. Wobei dem GAK vor dem Pausenpfiff ein reguläres Tor aberkannt wurde: Schellnegger war bei seinem Schuss unter die Latte zu Unrecht wegen Abseits zurückgepfiffen worden.

TitelCreditBild: Sepp Pail

Pech für die Grazer Rotjacken, bei denen dann aber Coach Gernot Plassnegger ein Goldhändchen bewies: Slobodan Mihajlovic ersetzte Hackinger - und der Joker (der schon im letzten Heimspiel beim 1:1 gegen Klagenfurt als Wechselspieler getroffen hatte) war wieder goldrichtig zur Stelle. Nur vier Minuten nach seinem Wechsel schloss der 23-Jährige mit rechts trocken ab (63.). Und es sollte „Super-Joker“ Mihajlovic sein, der die Schlusspunkte der Partie einleitete: Maßflanke auf Ex-Wacker-Mann Martin Harrer, Kopfball, 2:0 (77.). Und im Finish leitete Mihajlovic noch Zubaks 3:0 (der selbst als Joker traf!) perfekt ein (90.). Damit ist der GAK vorerst im Windschatten des Führungsduos Lafnitz und Liefering, das aber Samstag und Sonntag noch im Einsatz ist.