SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

30.11.2020, 10:13
Bundesliga

ALTACH IN DER KRISE

Klarer Sieg: LASK schießt sich für Tottenham warm

Kronen Zeitung
Der LASK hat in der Fußball-Bundesliga den Anschluss an Red Bull Salzburg gehalten. Die Linzer besiegten am Sonntag zu Hause den SCR Altach mit 3:0 (0:0) und liegen wieder zwei Punkte hinter dem Tabellenführer. Johannes Eggestein vergab in der 34. Minute einen Elfmeter, machte seinen schwachen Versuch aber mit einem entscheidenden Doppelpack (65., 71.) wieder gut. Mamoudou Karamoko sorgte per Elfmeter für den Schlusspunkt (90.).


Der LASK hat in der Fußball-Bundesliga den Anschluss an Red Bull Salzburg gehalten. Die Linzer besiegten am Sonntag zu Hause den SCR Altach mit 3:0 (0:0) und liegen wieder zwei Punkte hinter dem Tabellenführer. Johannes Eggestein vergab in der 34. Minute einen Elfmeter, machte seinen schwachen Versuch aber mit einem entscheidenden Doppelpack (65., 71.) wieder gut. Mamoudou Karamoko sorgte per Elfmeter für den Schlusspunkt (90.).

TitelCreditBild: GEPA

In der 34. Minute entschied Schiedsrichter Markus Hameter nach Zweikampf von Daniel Maderner mit Gernot Trauner auf Elfmeter. Den umstrittenen und von Eggestein schwach geschossenen Strafstoß konnte Torhüter Martin Kobras parieren, ebenso den Nachschuss von Andrade. Kurz vor der Pause vergab Trauner die nächste Chance.

Altach versuchte, mit Kampfkraft und Aggressivität dagegenzuhalten, wurde selbst aber nicht gefährlich. Bei einem wohl falschen Abseitspfiff hatten die Vorarlberger auch Pech, ehe Eggestein für die Entscheidung sorgte. Der Deutsche traf zunächst aus rund 20 Metern genau ins Eck und profitierte sechs Minuten später von einem Fehler von Anderson. Im Finish verwertete Bundesliga-Debütant Karamoko den zweiten Foulelfmeter souverän zum Endstand.

TitelCreditBild: GEPA pictures

Die Linzer sind damit seit dem Wiederaufstieg 2017 gegen Altach weiter unbesiegt (sieben Siege, zwei Remis) und hielten mit dem fünften Sieg im fünften Saisonheimspiel mit Salzburg Schritt. Der Vorletzte Altach, der sich zu Wochenmitte im Cup gegen Viertligist Vienna blamiert hatte, hält weiter bei einem Saisonsieg und einem Punkt Vorsprung auf Schlusslicht Admira.

LASK - Altach: 3:0
Stadion der Stadt Linz, SR Hameter

Tore: 1:0 (65.) Eggestein
         2:0 (71.) Eggestein
         3:0 (90.) Karamoko (Elfmeter)

LASK: Schlager - Wiesinger, Trauner, Andrade - Ranftl, Holland, Michorl (66. Madsen), Renner (77. Tscheberko) - Gruber (70. Reiter), Eggestein, Goiginger (66. Karamoko)

Altach: Kobras - Anderson, Bumberger, Edokpolor - Thurnwald, Oum Gouet, Wiss (76. Fischer), Stefel (81. Casar), Schreiner (46. Karic) - Maderner (76. Babil), D. Nussbaumer (66. Obasi)

Gelbe Karten: Keine bzw. Wiss, Maderner, Edokpolor, Bumberger


Nächste Runde

Samstag, 5.12.
Austria - Sturm Graz 17 Uhr
SCR Altach - SKN St. Pölten 17 Uhr
Admira - Red Bull Salzburg 17 Uhr

Sonntag, 6.12.
TSV Hartberg - Rapid 14.30 Uhr
WSG Tirol - WAC 14.30 Uhr
LASK - SV Ried 17 Uhr