SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

30.11.2020, 10:05
2. Liga

Das große Herz blutet

Kronen Zeitung
Nicht das 1:4 beim FAC stimmt BW Linz nachdenklich, sondern dass der Klub aufgrund des Lockdowns zentrale Themen nicht leben kann!


Freitag hatten die Linzer beim Zweitliga-1:4 in Wien wohl sogar ein Herz für den Gegner gehabt!

Zumal das ja im Leitbild des FC Blau Weiß verankert ist. Wie „Respekt“, „Wertesystem“ und „soziale Verantwortung.“ Die der Stahlstadtklub aber nicht nur niedergeschrieben, sondern verinnerlicht hat. Wie Integration im Nachwuchs samt Inklusion von Special Needs Teams. Oder sollte man sagen, Blau-Weiß hatte all das bisher gelebt?

„Aufgrund des Lockdowns können wir einige zentrale Themen, die in unserem Leitbild verankert sind, derzeit nicht so leben wie bisher“, nickt Manager Stefan Reiter. Dessen Klub finanziell nicht auf Rosen gebettet ist, zuletzt aber trotzdem 80 Schlafsäcke für Obdachlose angekauft hat.

Was zur DNA des Vereins passt, jedoch nicht zum Fan-Problem, das die Königsblauen in der Vergangenheit immer wieder begleitet hat. Umgekehrt erzählt mit Edel-Fan Klaus Luger der Linzer Stadtchef über seinen Herzensklub. „Vor langer Zeit hatten auch einmal meine beiden Buben im blau-weißen Nachwuchs gespielt. Und auch wenn die damals in ihrer Mannschaft die einzigen ohne Migrationshintergrund waren, gab’s nie ein Problem, klappte alles toll!“

„Das ist heute nicht anders“, sagt Nachwuchschef Christian Hölzl (55), der neben Kids aus Afghanistan, Ägypten, Chile, China, Libanon, Thailand, Tschetschenien, Syrien und, und, und auch Trainer aus Ghana, Bosnien, Serbien, Kroatien und Ungarn hat. Und die haben teils wieder eine zum Blau-Weiß-Leitbild passende Ader. Reiter: „Wir haben im Trainerteam etwa einen Sozialpädagogen und auch andere, die hauptberuflich oder ehrenamtlich sozial engagiert sind!“ Zeigt: Wie das 1:4 beim FAC bewies, hat Blau-Weiß nicht die besten Kicker, aber allemal ein ganz, ganz großes Herz ... Georg Leblhuber