SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

20.11.2020, 10:56
Bundesliga

HARTBERG

Kampf der Gruselbilanz

Kronen Zeitung
Hartberg hat bisher gegen den LASK daheim nicht gut ausgesehen. Christian Klem sieht aber am Samstag Chancen für den ersten Sieg


LASK - diese vier Buchstaben haben für die Hartberg-Fans einen gruseligen Klang. Zumindest was die Heimbilanz betrifft: In neun Partien in Hartberg konnte der TSV in seiner Klubgeschichte gegen die Linzer gerade einmal zwei Pünktchen erobern.

„Die Linzer sind auch diesen Samstag klarer Favorit“, sagt TSV-Routinier Christian Klem, „die sind international nicht umsonst so erfolgreich. Die ziehen gnadenlos ihr Spiel durch, setzen dich ständig unter Druck und lassen dir keine Luft zum Atmen. Und sie können auch mit der Doppelbelastung gut umgehen.“

Aber es gibt durchaus Hoffnung: „Wir haben zuletzt gegen den LASK zwar mit 1:5 daheim eine richtige Ohrfeige kassiert“, sagt Klem, „aber man kann sie schlagen: Im Juni ist uns das auswärts mit 2:1 geglückt.“

Dass die bisherige Saison für die Schopp-Truppe etwas durchwachsen läuft, wie das 0:2 zuletzt in Ried beweist, leugnet der 29-Jährige keineswegs: „Unsere Ergebnisse waren nicht überragend. Aber das liegt auch an der gesteigerten Erwartungshaltung nach der tollen letzten Saison. Hartberg wird mittlerweile nicht mehr unterschätzt. Viele Gegner stehen jetzt tiefer gegen uns. Das ist eine neue Situation. Aber wir arbeiten intensiv an Lösungen.“ Nachsatz: „Das Gute daran ist, dass in Hartberg jeder weiß, dass wir in einem Entwicklungsprozess sind und woher wir kommen. Und dass keiner die Nerven wegschmeißt.“

Erfreulich: Samson Tijani ist wieder einsatzbereit - und auch Bakary Nimaga (Innenbandriss im Knie) macht mittlerweile schon wieder große Teile des Trainings mit.


Volker Silli, Kronen Zeitung