SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

20.11.2020, 10:36

WINDTNER LOBT ÖFB-TEAM

In den Top 3 Europas: „Darauf sind wir stolz“

Kronen Zeitung
Hätte Österreichs Team Norwegen geschlagen, wäre die Truppe von Franco Foda im Jahr 2020 Europas alleinige Nummer eins gewesen - nach dem 1:1 muss man sich den Platz an der Sonne mit Weltmeister Frankreich und dem Weltranglisten-Ersten Belgien teilen, alle drei haben einen Schnitt von 2,375 Punkten pro Spiel.


Fakt ist, dass das Team nicht immer attraktiv spielte, aber erfolgreich, die Ziele 2019 (EM-Qualifikation) und 2020 (Gruppensieg in der Nations League) erreicht wurden - darf bei aller Kritik nicht vergessen werden, wird auch mit einem Platz unter den Top drei der Jahreswertung anerkannt.

Für Windtner ist das Glas halb voll
Daher ist für ÖFB-Präsident Leo Windtner das Glas halb voll und nicht halb leer, „darüber brauchen wir nicht diskutieren, auch wenn das Mittwoch-Spiel nicht berauschend war, wurde das Ziel Gruppensieg erreicht. Klar ist noch Luft nach oben, aber die Situation ist eine besondere, bei einigen Leistungsträgern merkt man die intensive Saison, dem mussten sie Tribut zollen.“

TitelCreditBild: GEPA

Und die Top-Platzierung in der Jahreswertung? „Darauf sind wir stolz. Letztendlich ist es ein Beleg dafür, dass wir uns auf einem hohen Niveau bewegen, wir setzen uns berechtigt kritisch damit auseinander, weil wir wissen, dass Potenzial da ist. Mir ist es lieber, dass wir im Vorfeld der anstehenden Aufgaben nicht euphorisch unterwegs sind, wir haben 2016 gesehen, wie das geendet hat ...“

„Obskures Jahr“
Windtner bedankte sich noch einmal bei Mannschaft und Betreuern: „Sie haben dieses obskure Jahr mit Disziplin und Konsequenz durchgezogen, wir hatten keinen Covid-19-Fall, weil sehr professionell gearbeitet wird. Und das ist nicht selbstverständlich.“

TitelCreditBild: GEPA pictures

Passt sehr gut Fodas Resümee dazu: „Die Spieler sind auch nur Menschen und keine Maschinen - das sollte niemand vergessen!“


Peter Klöbl, Kronen Zeitung