SUCHE
News list item creator img

Inzersdorfer Jugend SC

08.11.2020, 08:15
Wien
2. Klasse A

Heimsieg zum Abschluss

Teamreporter
Am Sonntag, den 01.11.2020, knapp vor Beginn des zweiten Lockdowns, spielten wir noch in der letzten Herbstrunde 2020 gegen SC Delta. Und alle waren sich einig, es musste zum Abschluss, nach einer mehr als durchgebeutelten Herbstsaison, ein Sieg her. Leider wurden wir auch diesmal von ein paar Ausfällen nicht verschont. Aber die Mannschaft war hoch motiviert und wollte sich keinesfalls unterkriegen lassen.
Bereits in der 10. Spielminute sorgte Johannes GOMBOC für die 1 : 0 - Führung und großen Jubel. Auch wenn wir spielerischen Bereich durchaus mehr zu bieten gehabt hätten, uns an diesem Tage aber nicht wirklich zu gelingen schien, tat diese Führung der gesamten Mannschaft sehr gut. In der 27. Spielminute war es dann Pascal KLARER, welcher zur 2 : 0 - Führung und zum Halbzeitstand einnetzte.
In der Pause versuchte Obmann und Trainer in Personalunion Wolfgang PHILIPP, die Mannschaft konzentriert zu halten und warnte vor eventuellen Überheblichkeiten. Schließlich seien noch 45 Minuten zu spielen und der Gegner Delta würde nicht aufgeben, so seine Warnungen. Wir hatten das Match größtenteils im Griff, aber diverse Konterversuche des Gegners galt es trotzdem zu verhindern und zu unterbinden. Auch wenn wir in der Herbstsaison oftmals sehr gute Spiele lieferten, hatten wir auch oftmals Pech, sowie schlugen uns auch fallweise selber, rutschten so in Niederlagen. Und diesen Umstand merkte man der Mannschaft deutlich an. Zumal man mit einer neu veränderten Verteidigung und Mittelfeld agieren musste. Aber man gab das Match nicht aus der Hand und in der 82. Spielminute sorgte Marcus BOGNER für den erlösenden 3 : 0 - Treffer. Erlösung pur für alle am Inzersdorferplatz.
Ein mehr als versöhnlicher Abschluss für eine harte Herbstsaison einer völlig neu formierten Mannschaft des Inzersdorfer Jugend SC. Alle Gegner in der 2. Klasse darf man nicht unterschätzen, sind allesamt durchaus stark. Leider hatten wir im Herbst 2020 oftmals Ausfälle aus Verletzungs- oder Berufsgründen zu beklagen. Darüber hinaus haben noch einige Automatismen, der neu formierten Mannschaft, nicht so gegriffen, wie sich dies alle Beteiligten oftmals wünschten. Aber wir schauen einer starken Frühjahrsmeisterschaft positiv entgegen und sind sich sicher, dass wir im Frühjahr 2021 zu einigen Überraschungen fähig sind.
Mit dieser ehrgeizigen und motivierten Einstellung gehen wir in die Winterpause, danken allen Fans, Sponsoren und Helfereins für Ihre Unterstützung und Treue.