SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

02.11.2020, 09:44

Zum vorzeitigen Liga-Abbruch gab’s viele Tore

Kronen Zeitung
Corona hat die Reichenau arg gebeutelt, aus der Erfolgsbahn geworfen. Das 2:3 gegen Wörgl war die dritte Niederlage nach der Quarantäne, die dritte mit einem Tor Unterschied. „Letztlich war’s verdient“, musste Trainer Gernot Glänzer zugeben. „Meine Nerven wurden nach einer 3:0-Führung sinnlos strapaziert“, ärgerte sich Wörgl-Coach Denis Husic. Auf die Innsbrucker würde am Mittwoch noch das Cup-Heimspiel gegen BW Linz warten. „Es wird Bemühungen des ÖFB geben, den Bewerb sicherzustellen“, sagte Tirols Fußball-Boss Sepp Geisler nach Verkündigung der neuen Corona-Maßnahmen.

Die Liga wird zwei Runden vor Schluss abgebrochen. „Ich bin sehr stolz auf das Team“, meinte Kitzbühel-Trainer Bernhard Hanser nach dem 5: 0-Sieg bei den WSG Amateuren.

Einen offenen Schlagabtausch gab’s in Schwaz. Drei Treffer von Johannes Kinzner sollten am Ende nicht reichen, Kufstein siegte durch zwei Tore in den Schlussminuten 4:3. Im Oberland-Derby ging’s ebenfalls rund. Imst behielt mit dem 3: 2 auch im zweiten Saisonduell gegen Telfs die Oberhand.

▶ WSG Amat. – Kitzbühel 0: 5 (0: 2).
Tore: Pauli (2.), Zehentmayr (38., 62.), Margic (86., 88.).

▶ Schwaz – Kufstein 3: 4 (1: 1).
Tore: Kinzner (44., 51., 68. Elfmeter); Baydar (25.), Schreder (52.), Richert (86.), Wurnig (90.).

▶ Imst – Telfs 3: 2 (1: 2).
Tore: Schultz (31.), Lorenz (54.), Prantl (74.); Jovljevic (36.), Perstaller (38.).

▶ Wörgl – Reichenau 3: 2 (3: 1).
Tore: Kostenzer (20., 40.), Mujanovic (30.); Oberwalder (45.), Kleinlercher (54.).

▶ Wacker Amateure – Hall abgesagt.