SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

01.11.2020, 13:23
2. Liga

Das Wacker-Herz siegte doch noch

Kronen Zeitung
▶ Die Schwarzgrünen zeigten ganz viel Moral: Sie steckten das 0:1 aus einem ungerechten Elfer, eine übertriebene Rote für Flo Jamnig und das 2:2 weg ▶ Junior Doski schoss das späte 3:2 zum ersten Tivoli-Sieg


Daniel Bierofka sprang wie das Rumpelstilzchen. Schon am Spielfeld. Und würgte dabei seine Kappe. Der Wacker-Trainer hätte Schiri Achim Untergasser am liebsten gefressen. Nicht zu Unrecht: Die Rote für Florian Jamnig war übertrieben, Gelb hätte es da auch getan. Ein blöder Zeitpunkt. 29. Minute – machte eine gute Stunde in nummerischer Unterlegenheit. Dazu war gerade der Ausgleich gefallen, Wacker im Aufwind. Atsushi Zaizen hatte sein Versprechen vom Vortag wahr gemacht und die Tivoli-Torsperre nach 297 Minuten beendet. Ronivaldo hatte den Treffer mustergültig mit einem Heber vorbereitet. In Rückstand waren die Innsbrucker durch einen fragwürdigen Handelfmeter geraten (Cheukoua verwandelte), dem darüber hinaus eine Abseitsstellung vorausgegangen war (17.).


Ganz viel Herz

Nackenschläge, denen Wacker viel schwarzgrünes Herz entgegenhielt. Und Ronivaldo: Nach einem Ausschuss von Keeper Knaller lief er allein aufs Horn-Tor und scorte in echter Torjäger-Manier (52.). Selbst das 2:2 von Eler (82.) steckten die Tiroler weg. Doski gelang per Freistoß und Goalie-Hilfe das umjubelte 3:2 (87.). Georg Fraisl