SUCHE
News list item creator img

FC STYX Ober-Grafendorf

24.10.2020, 08:54
Niederösterreich
1. Klasse West/Mitte

Nichts für schwache Nerven - 2:1 Derbysieg!

Teamreporter
Leider war gerades das Derby gegen Markersdorf unser erstes Geisterspiel. Die Motivation war aber dennoch hoch und beide Mannschaften zeigten sofort, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Unsere Burschen übernahmen rasch das Kommando, konnten aber vorerst keine brauchbaren Chancen herausspielen. Kurz stockte sogar den Zaungästen der Atem, als nach einer Unsicherheit in unserer Abwehr der Ball im Netz zappelte. Zum Glück entstand dieses Tor aber aus einer klaren Abseitsposition und zählte nicht. In der 26. Minute machte es unsere Burschen aber besser. Stefan Lärnsack konnte auch durch ein Foul nicht gestoppt werden. Sein Pass wurde von Fatlum Seljmani auf die linke Seite weiter gespielt. Jan Latocha brachte den Ball zurück in die Mitte und dort stand Stefan Kolm goldrichtig und erzielte das Führungstor. Dieses 1:0 kam genau zum richtigen Moment. Unsere Jungs brachten das Match damit endgültig unter Kontrolle. Bei Markersdorf lagen aber offensichtlich die Nerven blank. In der 33. Minute riss Rene Macourek vollkommen unnötig Marian Kocis nieder und schleuderte ihm dann noch den Ball auf den Kopf. Bei der folgenden Rudelbildung kassierte Stefan Lärnsack auch noch einen versteckten Schlag in die Magengrube. Eine vollkommen unverständliche und unfaire Aktion, welche zu Recht mit Rot geahndet wurde. Unsere Mannschaft kontrollierte und verwaltete danach das Spiel. In der 2. Hälfte verabsäumten es unsere Burschen den Druck zu erhöhen und mit einem weiteren Tor das Match endgültig zu entscheiden. In der 77. Minute wäre es aber fast soweit gewesen. Jan Latocha schickte mit einem schönen Pass Raphael Vorstandlechner auf die Reise. Nach einem schönen Heber, landete der Ball aber leider an der Querlatte. Danach wurde eine alte Fußballerweisheit: "Tore die man nicht schießt, bekommt man" bestätigt. In der 81. Minute konnte nach einer Ecke unser Tormann den Ball nur kurz wegschlagen. Dieser landete vor bei Richard Frank, welcher sich diese Chance nicht nehmen ließ und zum Ausgleich einschoss. Markersdorf hatte damit praktisch aus einer einzigen Halbchance den Ausgleich erzielt. Lange Gesichter bei unseren Jungs waren die Folge und man haderte bereits mit den verschenkten Punkten. Dann kam aber die 93. Spielminute und damit ein Zeitpunkt, bei welchem praktisch niemand mehr mit einem Sieg rechnete. Nach einem Einwurf in der eigenen Hälfte, wurde der Ball von @Marian Kocis ideal in den Lauf von Raphael Vorstandlechner gespielt. Der nahm Fahrt auf und servierte den Ball zum mitlaufenden Thomas Bäuchler. Der ließ sich diese Chance nicht nehmen und versenkte die Kugel zum 2:1. Damit war die Partie entschieden.
Fazit: insgesamt ein starker Auftritt unserer Mannschaft. Bei dem leider in der 2. Hälfte das Ergebnis zu sehr verwaltet und zu wenig auf ein weiteres Tor gespielt wurde. Dadurch wären fast 2 Punkte verschenkt worden. Dieses Mal war der Fußballgott aber ein Ober-Grafendorfer und wir konnten den späten Siegestreffer erzielen.
Bei dem Match wurde leider Teodor Gronister nach einem Zusammenstoß mit einem gefoulten Spieler vermutlich schwerer verletzt. Wir hoffen, dass sich die Verletzung als nicht allzu schwer herausstellen wird und wünschen ihm eine baldige Genesung.
Besonders bedanken möchten wir uns bei Fabian Gabler und Kilian Paukowitsch, welche einen perfekten Lifestream produzierten. Schön war es auch, dass trotz des Geisterspieles, die Zaungäste für Stimmung sorgten.
Fotos: Stefan Pfaller