SUCHE
News Creator Image

Kronen Zeitung

am 23.10.

AUSWÄRTSSPIEL ABGESAGT:

Weiterer Coronafall bringt SAK in Zeitnot

Kronen Zeitung
Die Absagen-Flut im Amateurfußball nimmt kein Ende. Am Mittwoch teilte Regionalligist SAK mit, dass (erneut) ein Spieler positiv auf Corona getestet wurde. Für die Mannschaft steht Quarantäne an. Auch das Derby Grödig gegen Anif wackelt. Indes arbeitet St. Johann an einem Konzept für das Montag-Spiel gegen die Austria.


„Mir fällt es schwer, etwas zu sagen. Die Situation ist nicht gut, ich weiß nicht, wie es weitergeht“, zeigte sich SAK-Coach Roman Wallner nach dem Bekanntwerden des Coronafalls gefasst. Bereits im September musste sein Team in Quarantäne, nun ein zweites Mal.

Wie Kuchl haben die Nonntaler noch sechs Partien zu absolvieren, beide kommen in Zeitnot. „Wahrscheinlich müssen wir jetzt bis in den Dezember hinein spielen“, meinte Wallner, der sich nicht festlegen wollte, ob ein Abbruch der Herbstsaison besser wäre. Mittwoch sickerte zudem durch, dass beim USK Anif ein Coronafall aufgetreten sein soll, das Freitag-Derby gegen Grödig wackelt.

Trotz der Umstände sind die Funktionäre der Klubs St. Johann, Wals-Grünau und Eugendorf geschlossen für eine Fortsetzung des Spielbetriebs. Obwohl durch die Zuschaueranzahl und die Gastroschließung erhebliche Einbußen entstehen.



Aus für Stier-Turnier
St. Johann hätte Montag gegen die Austria mindestens 500 Zuschauer erwarten dürfen. Durch die Corona-Regeln haben die Pongauer auf ihrer Tribüne allerdings nur Platz für 75 Personen. Deswegen bauen die St. Johanner Biertische auf und beschriften diese mit Nummern, um 250 Zuseher auf die Anlage zu bekommen. „Wir haben der Austria 100 Karten angeboten, normalerweise würden viel mehr kommen“, sagte Sektionsleiter Klingler. Endgültig abgesagt wurde gestern coronabedingt auch das Stier-Hallenturnier Anfang Jänner.


P. Kirchtag