SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

21.10.2020, 09:09
Oberösterreich
Landesliga West

IN KANTINE GEFEIERT

Fußball-Cluster: 23 Corona-Positive in Peuerbach

Kronen Zeitung
23 positive Corona-Fälle nach Fünftliga-Spiel (Landesliga-West) im oberösterreichischen Peuerbach: Auslöser war eine Kantinen-„Party“ nach dem Match der Amateur-Fußballer. Insgesamt wurden von Montag auf Dienstag 311 Neuinfektionen in Oberösterreich verzeichnet, u.a. in einer Schule wurden dabei zehn Lehrer und vier Schüler positiv getestet. Zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Erkrankungen vermeldete der Krisenstab des Landes am Dienstagnachmittag.


Fast schon mit Stolz hat Oberösterreichs Fußballverband stets betont, dass kein Corona-Cluster bekannt sei, der bei einem Spiel entstanden ist. Das gehört nun aber der Vergangenheit an! Denn bei Fünftligist Peuerbach hat ein positiv getesteter Kicker eine Kettenreaktion ausgelöst. Insgesamt sind schon 23 Personen positiv getestet worden - es sind acht Spieler und 15 Kontaktpersonen infiziert.


“Die Spieler sind nach unserem letzten Match gemeinsam in unserer Kantine zusammengesessen”Sportchef Markus Mayr fan.at quote icon


„Spieler saßen in Kantine zusammen“
„Die Spieler sind nach unserem letzten Match gemeinsam in unserer Kantine zusammengesessen“, vermutet Sportchef Markus Mayr den Auslöser im von der Politik kritisierten „Après-Soccer“. Dass der Cluster aber überhaupt aufgedeckt worden ist, ist aber auch dem (vorbildlichen) Verhalten des Klubs zu verdanken.

TitelCreditBild: GEPA pictures

Zumal nach dem ersten positiven Testergebnis, der über 48 Stunden nach der Zusammenkunft bekannt wurde, der Klub in Eigenregie alle durchtestete. „Die Zusammenarbeit mit der Behörde hat dabei sehr gut funktioniert“, sagt Mayr, der nun nur allzu gut versteht, dass es die neuen Maßnahmen - auch wenn sie für die Vereine hart sind - braucht, um die Herbstsaison beenden zu können.

TitelCreditBild: stock.adobe.com

Die Infektionszahlen in Oberösterreich steigen aber auch abseits vom Fußball: Von Montag auf Dienstag wurden in Summe 25 Schüler sowie 14 Lehrkräfte von 23 Schulstandorten in Oberösterreich positiv auf das Coronavirus getestet. In der NMS Franziskanerinnen Vöcklabruck wurden zehn Lehrer und vier Schüler positiv getestet und die Zahl der Todesfälle erhöhte sich auf 86.


Daniel Lemberger, Kronen Zeitung