SUCHE
News Creator Image

Kronen Zeitung

am 21.10.

Eine geile Zeit für Saalbach

Kronen Zeitung
▶ Die Ski-WM geholt, im Kicken historisch gut

▶ Größter Erfolg überhaupt scheint möglich


Viel schöner könnte der Herbst kaum laufen. Zuletzt sicherte sich Saalbach-Hinterglemm die ersehnte alpine Ski-WM für 2025. Und auch im Waldstadion ist die Freude riesig. Das Team von Coach Stoyan Uzunov liegt auf Kurs Richtung Winterkrone der 2. Landesliga Süd. „Es läuft gewaltig. Wir spielen geilen Fußball, die Ski-WM ist natürlich für den ganzen Ort eine optimale Geschichte“, ist Sektionsleiter Helmut Kurej happy. Dabei galten die Pinzgauer, bei denen einige auch im Winter beim Skiklub mithelfen, nicht unbedingt als Topfavorit auf den Titel. Zudem sprang erst vor zwei Wochen Knipser Schwabl (15 Tore) die Kniescheibe raus. Für ihn ist der Herbst vorbei. „Zum Glück muss er aber nicht unters Messer“, atmete Trainer Uzunov durch.

Bis zum Wochenende hatte Samstagsgegner St. Johann 1b wie Saalbach-Lokalrivale und -Verfolger Maishofen erst eine Pleite kassiert – keiner war besser! Selbst ein 2:0 hielt nicht, weil die Gäste durch zwei Freistöße ausglichen. Saalbach schlug durch Keil aber zurück, im Finish vergab der spielende „Co“ Benedek – einst in der Westliga aktiv – bei 3:2 noch einen Elfer.

„2018 waren wir schon Winterkönig“, erinnert sich Kurej. Was unter seinem Vize Kendler, damals Coach, der größte Erfolg aller Zeiten war! Drei Spiele ist man von diesem Kunststück jetzt entfernt. Hält der Lauf der Torfabrik (3,5 Tore pro Spiel), wäre gar die 1. Landesliga in Reichweite.

W. H.