SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

20.10.2020, 10:18

KÄRNTNER UNTERHAUS:

Profiteroles vom Goalie

Kronen Zeitung
▶ Im Kellerduell der UL-West hatte Urgestein Seeboden auch gegen Ledenitzen mit 0:3 das Nachsehen! ▶ Die Gäste jubeln nur auswärts


Die Lage nach der 0:3-Pleite im Kellerduell gegen Ledenitzen wurde bei Seeboden noch länger analysiert. „Wir sind einige Zeit zusammen gesessen und haben diskutiert“, sagt Spielertrainer Rafael Graf. Denn das Urgestein der Unterliga West (seit ’09/10 dabei!) ist nun mit fünf Punkten abgeschlagen Letzter. „In der Spitze ist der Kader stark – weil aber einige Spieler gegangen sind, fehlt uns die Breite“, betont Graf. „Wenn wir im Winter nachrüsten, ist im Frühjahr alles drin – wir glauben daran!“

Gegen Ledenitzen hatte man sechs Ausfälle, zudem kassierte Seeboden das 0:1 unglücklich aus einem Elfer wenige Sekunden vor der Pause. „Der Zeitpunkt war natürlich ganz schlimm.“

Ledenitzens Spielmacher Dardan Kameraj – der später mit dem 3:0 auch den Deckel draufmachte – verwertete den Strafstoß trocken, stellte die Weichen auf Sieg. In der zweiten Hälfte ließen die Gäste – trotz der „Gelb-Roten“ von Fabian Graber (65.) – nichts mehr anbrennen. Trainer Gernot Harnisch: „Wir haben aggressiv gespielt und wenig zugelassen – wichtige drei Punkte, so können wir den Klassenerhalt packen.“

Kurios: In der Auswärtstabelle ist Ledenitzen mit zehn Punkten Dritter, daheim hält man bei null. „Vielleicht laufen wir nur noch mit den Auswärtsdressen auf.“ Davor wird die Elf verwöhnt: Goalie und Konditormeister Alex Moser bringt für jeden Zu-Null-Sieg etwas – „Doppelpack“ Kameraj wünschte sich Profiteroles.


Marcel Santner