News list item creator img

amateurfussball_steiermark

am 17.10.
Bild 1/11
Newsbeitrag Bild
Newsbeitrag Bild
Newsbeitrag Bild
Newsbeitrag Bild
Newsbeitrag Bild
Newsbeitrag Bild
Newsbeitrag Bild
Newsbeitrag Bild
Newsbeitrag Bild
Newsbeitrag Bild
Newsbeitrag Bild

STEIRISCHE LANDESLIGA

Keine Gnade mit Ilz: FSK mit viertem Sieg in Folge

amateurfussball_steiermark
Fürstenfeld gewinnt das prestigeträchtige Derby gegen den Nachbarn aus Ilz mit 4:1 und lässt dabei keine Frage offen, wer die Nummer eins in der Region ist. Mit dem vierten Sieg in Folge beißt sich Fürstenfeld allmählich ordentlich fest im absoluten Spitzenfeld der Liga.

In den ersten Minuten haben beide Mannschaften ihre Chancen am tiefen Boden des Fürstenfelder Rudolf Gutmann Stadions, doch es will kein Treffer gelingen. Fürstenfeld ist am Feld klar obenauf, bringt den Ball aber nicht ins Tor. Kurz vor der Pause verletzte sich Schiedsrichter Harald Insupp am Oberschenkel, er konnte das Spiel auch nur mehr bis zur Pause leiten, ehe er verletzt ausschied - gute Besserung dem Referee an dieser Stelle! Am Feld bekam Schiri Insupp allerdings noch das 1:0 für den FSK zu sehen. Der heute wirklich überragende Michael Goger verwandelt einen Freistoß kurz vor der Pause zum 1:0 für die Hausherren.

Mit dem neuem Schiedsrichter Marco Zarnik, der das Spiel mit seinen jungen 21 Jahren ganz souverän zu Ende leiten sollte, geht es dann in die zweite Halbzeit und diese geht gleich ganz im Geschmack des FSK los. Wieder ist es der herausragend starke Goger, der die Ilzer Abwehr im Alleingang schwindlig spielt und auch Goalie Schuh mit einem tollen Schuss nicht den Hauch einer Chance lässt. Weiterhin drückt und drängt der FSK den ISV in die eigene Hälfte, die Gäste verloren hier komplett den Zugriff auf das Spiel - Fürstenfeld zauberte sich teilweise durch die Reihen der Gäste, ließ die zahlreichen Chancen aber ungenutzt. Zwanzig Minuten vor dem Ende darf dann auch Kapitän Glaser zum Torjubel abdrehen. Der ISV gab sich aber nicht auf und kam in der 87. Minute noch zum Ehrentreffer: Bernd Stocker schickt einen Schuss sehenswert ins Kreuzeck, ein Zaubertor des Ilzer Offensivmannes. Mit dem Schlusspfiff klingelt es dann aber noch einmal im Kasten der Gäste: Christoph Friedl köpft zum 4:1 ein - durch dieses Tor verteidigt der FSK auch den zweiten Tabellenplatz und surft weiterhin auf der Erfolgswelle.