SUCHE
News Creator Image

Kronen Zeitung

am 17.10.

ÖFB-CUP SPEZIAL:

Dem Highlight steht nichts mehr im Weg

Kronen Zeitung
Das Cupspiel des VfB Hohenems gegen Sturm Graz am Samstag wird definitiv stattfinden, die Hürde „Corona-Test“ wurde überwunden. Bereits am Dienstag wurden Mannschaft und Betreuer getestet, ein Großteil der Ergebnisse ist da. „Bisher sind alle negativ, die letzten Resultate erfahren wir im Laufe des Tages“, erklärt Coach Werner Grabherr, „aber auch falls ein Test positiv wäre, könnten wir dank unserem Sicherheitskonzept spielen.“

Dass die Emser auf das Duell im Herrenried brennen, ist klar. Und dass die Grazer dieses Cupspiel sehr ernst nehmen, hat schon die kleine Videoaffäre offenbart. Sturms Sportchef Andreas Schicker legte noch in Worten nach: „Wir überlassen nichts dem Zufall, mit dem Ex-Altacher Werner Grabherr haben sie einen Trainer, der weiß, wie man gegen ein Bundesliga-Team spielt.“

Der Hohenemser Coach glaubt zwar nicht an Wunder, unmöglich sei aber auch nichts. „Also verstecken werden wir uns nicht. Der Platz im Herrenried ist tief, nicht optimal zu bespielen – wenn wir in diesen 90 Minuten im Kopf stärker sind, könnte das unsere Chance sein. Der Cup ist immer so eine Sache, da tickt man im Kopf ein wenig anders als in der Liga“, weiß Grabherr. „Allerdings werden die Grazer in voller Besetzung kommen, schonen werden sie wegen der Länderspielpause wohl auch niemanden. Mein Wunschgegner ist Sturm Graz nicht, die Mannschaft ist sehr kompakt. Gegen spielerisch starke Teams ist es einfacher, etwas auszurichten.“