SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

14.10.2020, 12:35
Wiener Frauen Landesliga

WIENER FRAUEN LANDESLIGA

Eine herzliche „Großfamilie“

Kronen Zeitung
Pötzleinsdorfer Frauen wollen mit Einsatz und Zusammenhalt auch in der Landesliga glänzen

Der offene, sehr respektvolle und motivierende Umgang hat auch die Freundschaften abseits des Platzes gestärkt.“

Sagt Marion Leeb, 2012 Mitgründerin der Pötzleinsdorfer Frauen-Sektion. So treffen sich die 30 Spielerinnen, im Alter von 16 bis 40 Jahren Schülerinnen, Studentinnen, Berufstätige oder Mütter, gerne zu Teambuildings. Da sind Escape Room, Soccergolf, Blacklite Minigolf oder Sportevents angesagt. „Neben Fitness und Fußball ist uns der gemeinsame Zeitvertreib und Zusammenhalt wichtig. Bei uns ist’s herzlich und familiär. Während des Lockdowns organisierten wir uns gar zu
Online-Trainings“, so Leeb, die als selbstständige Psychotherapeutin arbeitet – und mit den SCP-Girls wuchs. Nach den Anfängen, als sich einige ohne Kluberfahrung zum Spielen trafen, gab’s in der DSG-Liga erste Erfolge. 2016 ging’s auf das Großfeld und dann von der 2. Klasse bis in die Landesliga, wo man nach dem Heim-0: 7 gegen Landhaus/Austria 1c Schlusslicht blieb.

Ändert nichts an der guten Stimmung. Dafür sorgt auch das Trainerteam mit Matias Costa, Sebastian Eggert und Lukas Heger. „Sie zeigen vollen Einsatz und einzigartige Einfühlsamkeit“, betont Leeb. Der SCP, der auch zu Schnuppertrainings lädt, sei eben wie eine große Familie.

C. Mayerhofer, Kronen Zeitung