SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

14.10.2020, 09:49
Salzburg
2. Klasse Süd

2. KLASSE SÜD:

Hauer, der „Erfolgsbauer“

Kronen Zeitung
▶ Mühlbach deklassierte Hüttau auswärts 9:1 ▶ Verein stand 2017 knapp vor der Auflösung ▶ Ein Viererpacker gilt als Sinnbild für Wandel


Aufstiegsstimmung bei Mühlbach! Der Tabellenführer der 2. Klasse Süd zerlegte Nachzügler Hüttau, bleibt als einziges Ligateam weiter unbesiegt. Die Gastgeber hatten indes Glück, dass es nicht zweistellig wurde, kassierten sieben der neun Gegentore nach der Pause. Mühlbach-Coach Prossegger resümierte: „Nach der trägen ersten Hälfte haben wir uns gesteigert. Der Aufstieg ist das klare Ziel.“

Vor drei Jahren sah die Situation noch ganz anders aus. Die Stimmung im Verein war düster, der Klub stand kurz vor dem Zerfall. Obmann Schweiger über den damaligen Zustand: „Es gab einen Personalmangel. Wir brauchten neuen Schwung, haben den Verein verjüngt und deutlich professioneller aufgestellt.“ Ein Sinnbild für den Mühlbacher Turnaround ist Stürmer Daniel Hauer. Am Samstag avancierte er gegen Hüttau mit vier Toren und drei Assists zum großen Helden. Der 32-Jährige kennt den Verein wie seine Westentasche, hat auch die schlechten Zeiten miterlebt. „Ich spielte schon zwischen 2015 und 2016 für Mühlbach. Nach Meinungsverschiedenheiten mit der damaligen Vereinsführung bin ich zu Flachau gewechselt.“


Umbruch nach Rückkehr
2017 kehrte Hauer bereits zurück: „Damals wurde mein guter Freund Thomas Prossegger Trainer. Seitdem geht’s bergauf.“ Prossegger weiß umgekehrt ebenso, was er an seinem Kumpel hat: „Ein absoluter Führungsspieler, wichtiger Baustein des Erfolgs.“ Dabei stand der Routinier vor der Saison kurz vor dem Karriereende: „Im Februar bin ich Vater eines Sohnes geworden. Noch dazu wurde die Saison wegen Corona abgebrochen. Nach einem Gespräch mit dem Trainer habe ich dann entschieden, doch noch eine Spielzeit dranzuhängen.“

Obwohl aktuell oft nur Ersatzspieler, hat der Bautechniker Hauer und Mühlbacher Teilzeit-„Erfolgsbauer“ Spaß am Spiel: „Beruflich läuft’s mit der Technik besser als auf dem Rasen“, scherzte der Spaßvogel.

Nach dieser Saison plant der Stürmer, seine Fußballschuhe endgültig an den Nagel zu hängen: „Was gäbe es Schöneres, als mit dem Herzensverein in der Abschiedssaison aufzusteigen?“

Erster Titel als Ziel
Hauer macht wie Trainer Prossegger kein Geheimnis aus den Mühlbacher Ambitionen. Nach 20 2. Klasse-Jahren soll endlich wieder der Aufstieg gelingen. „Die Zuversicht ist groß“, gab er munter zu Protokoll.

Echt kurios: Trotz Gastspielen in der 2. Landesliga in den 90ern ist man noch nie Meister in der 2. Klasse geworden. 1987 stieg man durch Verzicht als Dritter auf . . . Raphael Peham