SUCHE
News list item creator img

SC Wiesen

12.10.2020, 11:34
Burgenland
2. Klasse Mitte

Eiskaltes Tschurndorf - Auswärtsniederlage Nr. 4!

Teamreporter
ASK Tschurndorf / Kalkgruben - SC Wiesen 3:2 (1:2)
Runde 8 - 2. Klasse Mitte

Aufstellung: Aberl - Stockinger, Kranixfeld, J. Sagartz, Leitner - Hess, Habeler, Pauschenwein, L. Mahlfleisch, Feurer - Lubenik
Bank: D. Mahlfleisch, N. Mahlfleisch, Halasz, J. Fraunschiel, Ochs

Reserve: 0:5 (2x D. Mahlfleisch, 2x P. Nussbaumer, Halasz)

Spielbericht
Nach der guten Leistung letzte Woche, zeigten wir von Beginn an, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen. In den ersten Minuten war es noch ein kurzes Abtasten, doch nach und nach bekamen wir mehr Spielanteile und wirkten optisch überlegen. In Minute 12 nutzte der starke Marc Fraunschiel einen schlechten Abwehrversuch und versenkte den Ball Volley aus 25+ Metern im Tor. Wir ließen uns vom Gegentor nicht beirren und drückten die Gastgeber immer weiter in die eigene Hälfte. Sie konnten zwar einige wenige Entlastungsangriffe starten, jedoch wurden Abschlüsse auf das Tor von Janik Aberl verhindert.
So kam es in Minute 18 auch zum Ausgleich durch Ben Feurer, der eine Hereingabe über die Linie drückte. Das Spielgeschehen blieb recht einseitig - die Gastgeber konzentrierten sich aufs Verteidigen inklusive schneller Gegenstöße und wir wollten das Spiel machen. So gelang uns in der 30. Minute durch Thomas Pauschenwein mit einem präzisen Schuss in die rechte Ecke der Führungstreffer zum 2:1. Benjamin Feurer hätte noch vor der Pause auf 3:1 erhöhen können, jedoch scheiterte er am Tormann der Tschurndorfer.
In Hälfte zwei entwickelte sich ein ähnliches Bild. Wir kamen gut aus der Kabine und unsere Kicker spielten sich in der Hälfte der Heimischen fest.
Dann der Schock - ein Ballverlust beim Mittelkreis, ein 25 Meter Lochpass von Marc Fraunschiel und es stand 2:2. Torschütze war die Nummer 9 - Zoltan Ferencz.
Unbeirrt spielten wir weiter nach vorne und konnten unsere Chancen nicht nützen. Im Gegensatz dazu, war Tschurndorf wesentlich effizienter.
Abermals resultierte ein Ballverlust im Mittelfeld in einem Gegentreffer. Diesmal ließ sich Manuel Karner in der 66. Minute die Chance nicht entgehen und bugsierte den Ball via Innenstange zum 3:2 aus Sicht des ASK ins Tor.
Wir warfen in den letzten 25 Minuten nochmal alles nach vorne, agierten mit vielen hohen Bällen und hatten diverse Möglichkeiten, doch außer 1 Mal Aluminium und 2 Mal Außennetz kam nichts dabei heraus.
So müssen wir eine schmerzliche Auswärtsniederlage hinnehmen und uns in der spielfreien Woche neu sammeln. Am 23.10. kommt der UFC Sieggraben zu uns nach Wiesen - Spielbeginn 19:30 Uhr.

#niederlage #auswärtsspiel #herbstwetter #aufstehen #immerweiter #nurderscw
auf Facebook ansehen