SUCHE
News list item creator img

fan.at

12.10.2020, 07:38
Wien
2. Landesliga

DERBY IN FLORIDSDORF

Columbia gewinnt bei 1210 Wien

fan.at
Vor 250 Zusehern kann sich Columbia im Revierderby letztendlich klar durchsetzen. Dabei gehörte die Anfangsviertelstunde der Heimmannschaft. Vor allem die offensiven Kande und Doumbia sorgten immer wieder für Unruhe in der Abwehr von Columbia.

Mit Fortlauf der Partie konnten die Gäste erwartungsgemäß die Kontrolle an sich reissen. Zu Beginn versuchte es Columbia hauptsächlich mit langen Bällen. Einer davon fand Stürmer Hueber, der uneigennützig auf den allein vor dem Tormann stehenden Michael Ried spielte. Führung für die Gäste. Das Spiel wurde ruppiger, vor allem die heimische Nummer 18 wollte den Rückstand nicht akzeptieren und sorgte mit einigen Härteeinlagen für eine aufgeheizte Stimmung.

Den Ausgleich durch einen wunderschön getretener Freistoß von 1210 Wien verhinderte nur die Torstange. Somit blieb es beim 0-1 zur Pause.

In der zweiten Halbzeit konnte Columbia die spielerische Überlegenheit auch auf den Platz bringen. 1210 Wien musste zunehmend Risiko eingehen, konnte jedoch keine zwingenden Chancen erarbeiten. Columbia nützte die sich ergebenden Freiräume mit schönen Spielzügen, um sich einige gute Kontermöglichkeiten zu erarbeiten. Einer dieser Konter brachte die Vorentscheidung. Abermals ist es Michael Ried, der eine herrlich herausgespielte Aktion zum 0-2 vollstreckt. Nur drei Minuten später konnte Stefan Fürst einen direkten Freistoß verwerten.

Das Spiel war somit entschieden. Columbia hätte einige Kontermöglichkeiten noch besser zu Ende spielen können. Das Ergebnis in dieser Höhe geht allerdings in Ordnung, da 1210 Wien vor allem in Halbzeit Eins eine wirklich gute Leistung zeigen konnte.