SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

06.10.2020, 14:45
Allgemein

DIE „JUNGEN LÖWEN“

Fußball-Auswahlen: Das sind unsere Hoffnungsträger

Kronen Zeitung
In der Nationalteampause blickt die „Krone“ auf Steiermarks Fußball-Hoffnungsträger für die Zukunft. Fazit: In den diversen Auswahlen des ÖFB steckt jede Menge Kernöl-Power. Sehr zur Freude von Sturm-Steiermark-Akademiechef Didi Pegam.


Drei Steirer stehen im ÖFB-A-Teamkader mit Gregoritsch, Posch und Ranftl, im U21-Teamkader mit Ehmann, Giuliani, Wolf und Maresic vier - der weiß-grüne Anteil war schon einmal höher! Doch der Unterbau lässt hoffen, wie Dietmar Pegam, Chef der Sturm-Steiermark-Akademie, erklärt. Denn Aushängeschild Sturm forciert den steirischen Weg, erhöhte unter Trainer Christian Ilzer mit Geyrhofer, Zettl, Trummer, Shabanhaxhaj, Maric, Komposch, Schendl sowie den Kooperationsspielern Giuliani und Bacher (die im Frühjahr 2020 mit den Amateuren die Regionalliga Mitte angeführt hatten) den Steireranteil im Großkader gewaltig und schafft Vorbilder für die „jungen Löwen“.

Und deren gibt’s auch einige: Im drastisch verjüngten Amateurteam von Sturm von Coach Thomas Hösele (Altersschnitt 17,8 Jahre) etwa sind 16 Mann für die U18 spielberechtigt. Sandro Schendl und Florian Weiler sind Bestandteil des ÖFB-Junioren-Teams.

„Vorbild“ Romano SchmidTitelCreditBild: Daniel Scharinger


Und auch in den Akademieteams darunter gibt’s Nationalspieler: Von Thomas Böcksteiners U15 sind Sebastian Pirker, Leon Grgic und Moritz Zettel im ÖFB-Team, von Kaisers U16 sind Paul Bratschko, Ermal Krasniqi und Henry Timot Obi dabei, von Arnold Wetls U18 Moritz Wels, Johann Lieber, Niklas Frewein und Felix Pegam.

Modern „überwacht“
Für diese „Potenzialspieler“, die wie die Akademie-Aushängeschilder Dario Maresic, Sandi Lovric und Romano Schmid irgendwann einmal Geld einbringen sollen, wird alles getan: Im „SkillsLab“ in Wundschuh gibt’s virtuelle Spezialtrainings, dazu lässt Pegam alle Spiel- und Trainingswerte sowie Daten der Youngsters elektronisch auswerten: „Wir tun alles, um unsere Toptalente noch mehr zu fördern!“


Volker Silli, Kronen Zeitung