SUCHE
News list item creator img

amateurfussball_steiermark

04.10.2020, 17:15
Steiermark
1. Klasse Mitte A

1.KLASSE MITTE A

St.Radegund gewinnt bestens besuchtes Schöcklderby

amateurfussball_steiermark
Ein spannendes Schöcklderby geht mit 3:0 an starke Gäste aus Sankt Radegund. Während Weinitzen den Kontakt zur absoluten Spitzengruppe etwas verliert, macht es sich der GSV auf Platz zwei der Tabelle gemütlich.

Eine wirklich tolle Zuschauerkulisse bekam das Schöcklblickstadion in Weinitzen bei diesem Derby zu sehen. Die Gäste wollen gleich in den ersten Minuten zum Torerfolg kommen und marschierten Richtung SVW Tor. Bei einer Doppelchance der Radegunder verhindert zweimal die Torumrandung den Führungstreffer für den GSV. Auch Weinitzen war bemüht nach vorne zu spielen, Sankt Radegund lässt aber hinten nichts anbrennen. Kurz vor der Pause ist es eine Kombination aus Weinitzen Tormann Mera, einem heimischen Verteidiger und erneut dem Aluminium, die erneut das Führungstor vom GSV St.Radegund verhindert. Somit bleibt es beim - aus Sicht der Weinitzer - schmeichelhaften 0:0.

Während St.Radegund in der ersten Halbzeit mehrmals den verdienten Führungstreffer verabsäumt hat zu erzielen, fällt dieser in der zweiten Halbzeit nach wenigen Sekunden. Weinitzen versucht in der Folge schnell auszugleichen, wird von den offensivstarken Radegundern in der 60. Minuten aber eiskalt erwischt und kassiert das 0:2. Der Schock sitzt tief beim SVW und das nützt der GSV sofort. Nur eineinhalb Minuten später klingelt‘s erneut und das Spiel ist entschieden. Von nun an wirft Weinitzen alles nach vorne und hat auch gute Chancen auf den Anschlusstreffer, es sollte aber an diesem wunderschönen Sonntag Nachmittag nicht sein. Sankt Radegund bringt den Sieg souverän über die Zeit und darf sich als Derbysieger feiern lassen.

Nach dem Abpfiff wurde auch noch Schiedsrichter Rudolf Zötsch mit Applaus in die Schiedsrichter Pension geschickt, er leitete heute - unter den Augen zahlreicher Schiedsrichter Kollegen - zum letzten Mal ein Fußballspiel.