SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

03.10.2020, 10:47
Wien
SK Rapid Wien

TRANSFER-GESPRÄCHE

Rapid hat bislang nur einen Stern „verloren“

Kronen Zeitung
Am Freitag erfuhr Rapid seine Gegner in der Gruppenphase der Europa League, am Sonntag geht‘s im Schlager der Runde gegen den LASK - und mittendrin gibt‘s jede Menge Transfer-Gespräche. Hier ein Kommentar von Krone-Reporter Rainer Bortenschlager:


„Es gibt, wie erwartet, unerwartete Dinge, die noch passieren können“, lässt sich Sportchef Zoki Barisic nicht festnageln. „Aber ich glaube nicht, dass es noch zu einem Transfer kommt. Auszuschließen ist nichts.“

TitelCreditBild: GEPA


Bis Montag - da schließt das Transferfenster - muss Rapid mit der Ungewissheit leben. Thomas Murg, Taxi Fountas, Mateo Barac und Dejan Ljubicic (wieder fit) - alle wurden als Abgänge gehandelt. „Je knapper es wird, desto aggressiver werden die Manager. Aber wir waren noch mit keinem Angebot zufrieden“, bleibt Barisic hart. Das erwartet sich auch Trainer Didi Kühbauer: „Wir haben nichts zu verschenken.“

Einzig einen Stern hat Rapid einvernehmlich „verloren“. Nämlich Mercedes. Aber der Elchtest wurde in Hütteldorf dennoch bestanden, jetz fährt man halt auf Jeep ab. Mit MVC Motors wurde gestern ein neuer Sponsor präsentiert. Für fünf Jahre sogar als Premiumpartner, also ein „Upgrade“.

TitelCreditBild: GEPA


Und auch der Fanartikel-Verkauf wird angekurbelt: In der Europa League wird Rapid in einem speziellen Trikot einlaufen. Optisch in Anlehnung an 1930, damals gewann Rapid den Mitropacup, den Vorläufer zum heutigen Europacup. Jetzt soll es Grün-Weiß zumindest durch die Gruppenphase führen.


krone Sport, Kronen Zeitung