SUCHE
News Creator Image

Kronen Zeitung

am 30.9.

GIULIANI VERLETZT

Die Nummer eins muss zuschauen

Kronen Zeitung
Das letzte Heimspiel ging ordentlich daneben: Zweitligist Kapfenberg ging daheim gegen BW Linz mit 2:4 unter. Heute (18.30) beim FAC soll es besser laufen für die Obersteirer. Doch Einsergoalie Christopher Giuliani ist nicht dabei.


Wenn Zweitligist Kapfenberg heute in Wien die 2:4-Heimpleite zuletzt gegen BW Linz auszumerzen versucht, dann wird die Nummer eins im Tor nicht helfen können: Christopher Giuliani zog sich nämlich im Training eine Knöchelverletzung zu. „Ich bin auf eine Flanke gegangen und umgeknickt.“ Wie schlimm es den 21-jährigen Goalie erwischt hat, wird sich bei der heutigen MR-Untersuchung zeigen. „Aber ein Bandl’ im Knöchel ist fix gerissen.“


Stolz als Ersatz
Dabei hat es für Sturms Kooperationsspieler in Kapfenberg gut begonnen - in allen vier Pflichtspielen stand er bis dato im Kasten. „Der Unterschied zur Regionalliga ist schon enorm, allein die Standards sind viel brenzliger, ein paar gute Saves hab ich schon gehabt“, sagt Giuliani, der heute von Franz Stolz ersetzt wird. Samstag gegen die Young Violets will die Nummer eins wieder im Falken-Tor stehen. „Sofern die Schwellung bis dahin abgeklungen ist.“



Burghard Enzinger, Kronen Zeitung