SUCHE
News list item creator img

SC Loipersdorf-Kitzladen

27.09.2020, 19:25
Burgenland
1. Klasse Süd

SCLK-Triumph in der Kurstadt!

Teamreporter
Verlieren verboten! Getreu diesem Motto reisten Ritter & Co nach Bad Tatzmannsdorf, um zumindest einen Punkt beim direkten Tabellendrittel-Konkurrenten zu entführen. Schlussendlich nahm man durch eine kompakte Mannschaftsleistung in der zweiten Spielhälfte die volle Punkteanzahl mit nach Hause. Die U23 ließ ihren Altersgenossen keine Chance und siegte mit 6:0.


Startschwierigkeiten und vergebene Chancen
Der SCLK konnte in Bad Tatzmannsdorf dabei wieder auf Glatz und Kölbl zurückgreifen, musste jedoch auf der Gegenseite Bruckner gesperrt vorgeben. Mit Killian Ritter und Marc Kirnbauer standen die zwei Neulinge der Vorwoche ebenfalls in der Startaufstellung, wobei Zweitgenannter am Ende des Spiels einen maßgeblichen Anteil am 4:1 Erfolg haben sollte. Im ersten Spielabschnitt konnte dann weder die Bruckner-Elf als auch die Heimmannschaft aufzeigen und so plätscherte das Spiel meistens nur einfach vor sich hin. Der SCLK-Kapitän hatte zwar gute Torchancen zu verzeichnen, konnte diese jedoch nicht verwerten und so musste Grozdanic kurzerhand aushelfen. Der aufgerückte Innenverteidiger stand nach einem Eckball goldrichtig und erzielte per platziertem Schuss die Führung für die Rot/Weißen. Bürger konnte jedoch noch vor der Pause ausgleichen und so ging es mit einem 1:1 in die Kabine.

Mit Doppelschlag auf die Siegerstraße
Loipersdorf startete dann energischer in die zweite Halbzeit und Kirnbauer sorgte mit seinem ersten Treffer des Tages sehr rasch für die abermalige Führung des SCLK. Mit der Führung im Rücken wuchs auch das Selbstvertrauen und sehenswerte Spielzüge waren die Folge. Einer davon brachte dann auch die Vorentscheidung: Weiter Pass auf den aus dem Mittelfeld los startenden Pimperl, der vor dem Tor absolute Coolness bewies, Kirnbauer noch aufspielte und der die Kugel zum 3:1 über die Linie beförderte. Pimperl belohnte kurz vor dem Ende dann seine eigene Leistung selbst und erzielte nach zwei Assists davor den vielumjubelden 4:1 Endstand.


Fazit: 1. HZ: naja, 2. HZ: sehr ansprechende Mannschaftsleistung


👤 Fabio Pimperl, SCLK-Spieler
„Die erste Halbzeit war mit einigen Startschwierigkeiten verbunden und wir konnten unsere paar Torchancen auch nicht nutzen. Wir haben dann aber die Pausen-Worte des Trainers und unserer Führungsspieler angenommen und nach Wiederanpfiff schneller, bissiger, angriffslustiger agiert und auch die Chancen genutzt, um den gewünschten Sieg einzufahren. Nichtsdestotrotz: Es ist noch genug Luft nach oben!“.

👤 Marc Kirnbauer, SCLK-Spieler
„Das waren definitiv ganz wichtige Punkte, die wir heute geholt haben. Wir blicken nun von Spiel zu Spiel und versuchen weiter Punkte zu sammeln. Gegen Welgersdorf müssen wir uns aber wieder voll reinhängen und wollen auch diesen Erfolg bestätigen. Die Punkte werden uns aber nicht geschenkt, das muss uns allen klar sein!“