SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

14.09.2020, 15:57

STIMMEN ZUM SPIEL

Feldhofer: „Rote Karte hat das Match entschieden“

Kronen Zeitung
Bei den Reaktionen nach dem 3:1-Auswärtssieg von Meister Red Bull Salzburg über den WAC zum Liga-Auftakt am Sonntag stand vor allem der frühe Ausschluss der Kärntner im Mittelpunkt. Einig waren sich sowohl „Bullen“-Trainer Jesse Marsch, als auch WAC-Coach Ferdinand Feldhofer über die, vor allem in der Anfangsphase, starke Leistung der Lavanttaler.

WAC-Coach Feldhofer meinte nach dem Spiel: „Wir sind sehr gut gestartet, haben den Plan durchgezogen, ich war sehr zufrieden. Die Aktion mit der Roten Karte war ganz klar matchentscheidend. Kein Vorwurf an Luka Lochoshvili. Der Schiedsrichter hat davor sehr kleinlich gepfiffen, in dem Fall beim Foul von Daka nicht. Wir haben es in den folgenden 75 Minuten sehr gut gemacht. Das zeigt, wie charakterstark und willensstark diese Mannschaft ist. Dass die zwei Schüsse an die Stange gingen und nicht hinein, hat zum Spiel gepasst. Sehr erfreulich ist, dass mit Dario Vizinger ein neuer Stürmer gleich getroffen hat.“

TitelCreditBild: GEPA pictures


Red-Salzburg-Trainer Jesse Marsch äußerte sich nach der Partie wie folgt: „Kompliment an den WAC. Sie haben sehr gut gespielt, intensiv gegen den Ball. Wir haben gut gespielt, es war nicht die Topleistung. Hier drei Punkte zu holen, ist immer schwer. Natürlich war die Rote Karte hilfreich, aber wir haben es uns verdient. Es war ein guter Start von unseren Jungs. Der Pass von Andreas Ulmer zu Patson Daka war perfekt. Für mich war es eine klare Rote Karte, weil Daka sonst auf und davon gewesen wäre."


krone Sport, Kronen Zeitung