SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

29.08.2020, 17:33
Niederösterreich
ASK-BSC Bruck/Leitha

ENORME KOSTEN FÜR KLUB

Bodenlose Frechheit - alle Brucker Tests negativ!

Kronen Zeitung
„Das ist unfassbar! Zuerst hatten wir bei den Pool-Tests zumindest vier Akteure mit einem positiven Test dabei und bei den Einzelüberprüfungen war auf einmal keiner mehr dabei“, polterte Brucks Sportlicher Leiter Vedran Jerkovic am Telefon nach der Auswertung der verpflichteten Corona-Tests die man für das ÖFB-Cupspiel gegen Bundesligist Vorwärts Steyr gebraucht hat. Das Match kann natürlich jetzt nicht stattfinden.

Bruck/Leitha liegt nach zwei Siegen in zwei Spielen in der 3. Liga derzeit an der Tabellenspitze. Jetzt ist man aber hart auf den Boden der Realität aufgekommen. Allerdings nicht wegen der sportlichen Leistung - sondern wegen der verpflichteten Corona-Test, die für die Teilnahme am UNIQA-ÖFB-Cup notwendig sind.

Positive beim Pool-Test
Am Dienstag vor dem Spiel gegen Wiener Viktoria unterzog sich die Santner-Elf den Tests nur wenige Tage später kam die Hiobsbotschaft - mindestens vier Akteure sind positiv. Um zu wissen wer diese Leute sind, unterzog man sich gleich Einzeltests und siehe da - keiner der Spieler oder Betreuer war plötzlich positiv. „Alle Ergebnisse der Tests waren negativ. Die Pool-Tests sind eine Frechheit gewesen. Zu unseren 22 Akteuren hat man, laut Labor, auch noch andere Personen reingegeben“, erklärt Jerkovic, „das da wer positiv sein kann, ist natürlich noch wahrscheinlicher.“ 

Für die Brucker natürlich eine Katastrophe. Das Spiel der 1. Runde gegen Bundesligist Vorwärts Steyr fiel dadurch ins Wasser - muss nachgetragen werden. Ein Termin steht noch nicht fest. „Jetzt waren wir wirklich gut drauf und dann wurden wir durch diese Katastrophe gestoppt. Ich finde das wirklich eine bodenlose Frechheit. Der Verein hatte dadurch extreme Kosten. Immerhin kostet der Einzeltest 120 Euro“, war Jerkovic kaum zu bremsen. Trainer Mario Santner meinte im Spaß sogar, dass es vielleicht besser wäre Steyr in die nächste Runde aufsteigen zu lassen, bevor man sich wieder einem Test unterziehen muss und vielleicht noch in Quarantäne gesteckt wird.

krone Sport, Kronen Zeitung