SUCHE
News list item creator img

SV fisatec Rottenmann

26.08.2020, 09:12
Steiermark
Landesliga

Zeiselberger: "Ein Team bestehend aus Freunden!"

Phillip Seiser
Wenige Tage vor dem Start in die neue Saison der Landesliga haben wir uns kurz mit Benjamin Zeiselberger unterhalten. Der Routinier spricht über die vergangene Saison, Corona und warum er sich besonders auf das Derby gegen Liezen freut.

Was nimmst du aus der vergangenen ersten (halben) Saison in der Landesliga mit?
Ich finde, dass der Start gegen Fürstenfeld relativ gut war und wir leider danach den Unterschied zwischen Oberliga und Landesliga zu spüren gekriegt haben. Für mich persönlich war es einmal was anderes, weil das Tempo einfach schneller ist und man jede Woche richtig gefordert wird. Das ist wohl auch der große Unterschied zur Oberliga: Jede Woche stehen einem Topspieler gegenüber und man ist zu jeder Sekunde eines Spiels gefordert. Früher war das sicher nicht immer der Fall und man konnte sich auch einmal eine Verschnaufpause gönnen.

Du warst einer der Spieler, die vorher noch keine Landesliga-Luft schnuppern durften, wie waren die Spiele im Herbst für dich persönlich?
Ich habe mich sehr darauf gefreut weil für mich ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen ist. Der große und vielleicht entscheidende Unterschied zu den meisten anderen Teams auf diesem Niveau ist der, dass wir hier in Rottenmann keine zusammengewürfelte Mannschaft sind, sondern einfach langjährige Freunde, die gemeinsam aufgestiegen sind und jetzt Landesliga spielen dürfen. Das ist für mich auch der Grund, warum ich und ich glaube auch viele anderen im Team, so lange hier sind und sich alle wohl fühlen. Sicher geht es auch um Leistung und um das Gewinnen, aber man sollte nie vergessen, dass wir gemeinsam einfach Spaß haben wollen beim Kicken.

Wie war für dich die spielfreie Zeit während der Corona-Pause?
Die spielfreie Zeit war für mich natürlich wie für jeden Fußballer eine Katastrophe obwohl man sagen muss, es hatte auch etwas positives weil man Zeit für seine Familie bzw. Freundin hatte.

Wie ist die Stimmung eine Woche Beginn der Meisterschaft in der Kabine?
Meiner Meinung nach sind wir wieder der gleiche eingeschworene Haufen der wir auch in der Meistersaison waren. Ich glaube, dass ist es auch, was uns noch stärker macht als im Vorjahr, wo immer wieder die eine oder andere Unruhe im Verein zu spüren war. Jetzt ziehen alle super mit und auch die Neuzugänge machen uns mit Sicherheit besser und gefährlicher als im letzten Herbst.

Was muss alles passen, damit BZ31 seine Topleistung am kommenden Samstag abrufen kann?
Nach den letzten Trainingseinheiten und Spielen habe ich ein gutes Gefühl, dass ich der Mannschaft helfen kann und ich hoffentlich die ein oder andere entscheidende Szene zum Heimsieg beisteuern kann. Die ersten Spiele der letzten Saisonen habe ich des öfteren auch getroffen, wir werden sehen.

Was erwartest du dir vom Start gegen Ilz, Gamlitz und dann im Derby gegen Liezen, bei dem du dieses Mal hoffentlich auch auflaufen wirst?
Ich erwarte mir drei Spiele auf Augenhöhe und hoffe, dass wir gut aus den Startlöchern kommen. Auf das Spiel gegen Liezen freut man sich natürlich besonders und da ich voriges Jahr leider nur zusehen konnte, wäre es natürlich schön, wenn wir einen Tag nach meinem Geburtstag des Derby für uns entscheiden können und mit einem Dreier die kurze Heimreise antreten können.