SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

23.08.2020, 15:15
Salzburg
Regionalliga Salzburg

REGIONALLIGA SALZBURG

Pinzgau patzt, Austria schon fünf Punkte vorne

Kronen Zeitung
Der zur Regenrunde mutierte Spieltag in der höchsten Liga Salzburgs brachte abermals Überraschungen. Und zwar negative für den Titelaspiranten aus Saalfelden. Die Ziege-Crew rutschte in Seekirchen aus, liegt damit bereits sechs Punkte hinter Austria Salzburg. Violett gewann das Stadt-Derby gegen den SAK.

Dabei legte Pinzgau fast nach Wunsch los, lag nach wenigen Minuten durch Lukas Schubert in Führung. Dann schied auch noch Seekirchen-Neuzugang Noggler verletzt aus. Bloß: Die Stimmung bei den Gästen passte sich im Seekirchener Sportzentrum Aug nach der Pause der trüben Witterung an. Volkert verwandelte einen von Raischl verursachten Handelfmeter. Zehn Minuten vor Ende drehte Ogunlade gar noch das Spiel. Goalie Colicn rutschte bei einem Rückpass aus, der Stürmer traf ins leere Tor. Seekirchen überholt damit die Pinzgauer (nur Siebter von zehn Teams) in der Tabelle. Saalfelden-Coach Ziege analysierte enttäuscht: „Unser Gegner übt eben viel Druck übers ganze Feld aus. Da musst du deine paar Chancen verwerten. Wenn man die ungenutzt lässt, kann man nicht gewinnen.“

Hitziger Austria-Sieg im Derby beim SAK

Indes konnte sich die Austria im Stadt-Derby gegen den SAK weiter absetzen. Die Schaider-Truppe drehte das Duell in Nonntal gleichfalls. Trkulja ließ Blau-Gelb kurz vor Seitenwechsel im Nachsetzen jubeln. Postwendend gelang aber Krainz der Ausgleich. „Wir wie die Führung in
die Pause bringen, wäre das Spiel vielleicht anders verlaufen“, haderte SAK-Coach Roman Wallner. Vor 600 Fans brachten die Gäste den Sieg nach Seitenwechsel heim: Während die Heimischen Foul an Keßler forderten, schlug Knipser Hödl nach einer Flanke von Neuzugang Bann zu. Im Anschluss sah Feiser die Ampelkarte, die Violetten ließen nicht mehr viel zu. „Ein verdienter Sieg in einem attraktivem Fußballspiel“, resümierte Austria-Trainer Christian Schaider.

Anif-Coach bleibt auf Abschiedstournee unbesiegt

Violett liegt damit vor dem Sonntagsduell von Verfolger Kuchl gegen St. Johann fünf Punkte in Front. Dritter ist Seekirchen, das wie Kuchl bei sieben Zählern hält. Weiters bog Bischofshofen weiter punktlose Grödiger mit 3:0. Die Elf von Trainer Heimo Pfeifenberger verlor zum vierten Mal in Folge. Highlight des Spiels war ein Tor aus der eigenen Hälfe vom Ex-Austrianer Mayer. Anif bleibt nach dem 4:0 gegen Grünau auf der Abschiedstournee von Trainer Ikache weiter unbesiegt. Die Aigner-Crew ist hingegen wie Grödig weiterhin ohne Punkt und auf dem letzten Platz in der Tabelle widerzufinden.

Eugendorf stolpert in Bürmoos

In der Salzburger Liga musste sich Titelfavorit Eugendorf mit einem 2:2 in Bürmoos zufrieden geben. Die Gastgeber gingen durch Neuzugang Leitz in Führung, ein Doppelschlag nach der Pause drehte die Partie aber in Richtung der Eugendorfer. Kurz vor dem Ende des Spiels gelang Bürmoos aber noch der verdiente Ausgleich. Adnet musste sich indes im Derby gegen Golling mit 4:2 geschlagen geben.


Salzburg-Krone, Kronen Zeitung