SUCHE
News list item creator img

SC Loipersdorf-Kitzladen

23.08.2020, 13:10
Burgenland
1. Klasse Süd

„Colt“ bombt SCLK zum Derbysieg!

Christian Ritter
Endlich war es wieder soweit und der hart herbeigesehnte Meisterschaftsstart wurde Realität. Bei traumhaften Bedingungen traf unser Team dabei vor 300 Zusehern auf unsere Nachbarn aus Buchschachen, die coronabedingt vorab alles bravourös organisierten, um den Fans ein recht sicheres Event zu garantieren. 

Verzögerung beim Anpfiff
Mit einer Verspätung von fünfzehn Minuten - der Unparteiische forderte und kontrollierte noch die Corona-Tests der kroatischen Spieler - ging es dann aber auch los. Die Hausherren kamen dabei besser aus ihren Startlöchern und dominierten auch die erste Viertelstunde. Die Bruckner-Truppe trat in dieser Phase noch sehr verhalten auf, kam dann aber etwas besser ins Spiel und verbuchte mit einem Torschuss ans Außennetz auch eine erste gute Möglichkeit. Nach zweiundzwanzig Minuten durften die vielen, mitgereisten SCLK-Fans dann das erste Mal auch schon jubeln. Ritter scheiterte zuerst mit einem weiteren Schuss an Goalie Goger, der den Ball aber nicht festhalten konnte, nachsetzte und den SCLK-Kapitän im Strafraum aus seinen Schuhen beförderte. Den daraus resultierenden Elfmeter verwertete der Routinier sicher zur 1:0 Führung. Nur Minuten später landete der Ball abermals im Tor der Hausherren, aber der Treffer wurde aufgrund einer korrekten Abseitsstellung nicht anerkannt. Kurz vor der Pause war es dann doch soweit und der SCLK erhöhte aus einem weiteren Elfmeter auf 2:0. Die Freude über die Zwei-Tore-Führung wehrte aber nicht lange, den Aljinovic - nun im Dress des SCB - verkürzte direkt mit dem Pausenpfiff per Freistoß auf 1:2.

Moral bewiesen
Mit dem Anschlusstreffer im Rücken agierte Buchschachen nach Wiederanpfiff weit aggressiver und konnte zu Beginn der 2. Halbzeit auch mehr Ballbesitz für sich verbuchen. Dieses Engagement sollte sich kurzfristig auch bezahlt machen. Hoffmann fackelte zwanzig Meter vor dem Tor nicht herum, übernahm einen aus dem SCLK-Sechzehner herausspringenden Ball direkt und zog ab. Der Ball wurde dabei so unglücklich abgefälscht, das er seinen Weg zum 2:2 ins Tor des SCLK fand. Dieses Tor sollte aber zugleich auch der Weckruf für die Bruckner-Elf sein, um die angestrebten drei Punkte aus der Nachbarortschaft zu entführen. Glatz & Co drückten anschließend richtig auf‘s Gas und man erspielte sich eine gewisse Überlegenheit, die Uwe „Colt“ Weber mit dem Treffer zum 3:2 belohnte. Das Eigengewächs der Rot-Weißen lies mit einem scharfen Schuss dem Schlussmann des SCB keine Chance und traf in der 69. Spielminute zur neuerlichen SCLK-Führung. Nur zwei Minuten später hätte Kapitän Ritter mit seinem dritten Tor die wahrscheinliche Vorentscheidung herbeiführen können, doch Lukas Goger verhinderte mit einer Traumparade einen höheren Rückstand. In dem farbenreichen Spiel - elf gelbe Karten, davon zweimal gelb/rot - kamen die Fans am Ende des Spiels dann nochmals so richtig auf Ihre Kosten. Buchschachen kämpfte und legte mit einem Heber an die Latte vor, ehe Prenner zehn Minuten vor dem Schlusspfiff den Ball an die Stange donnerte. Schlussendlich blieb es beim 3:2 für den SCLK und die Kampfmannschaft konnte wie die U23 davor, wichtige drei Punkte aus der Ferne entführen.


Stimmen zum Spiel

👤 Roland Sauhammel, SCLK Obmann
“Wir haben den Beginn des Spiels verschlafen, konnten uns aber trotzdem eine komfortable Führung rausspielen. Unsere Mannschaft hat heute toll gekämpft, nach dem 2:2 auch Moral bewiesen und gezeigt was wirklich in ihr steckt. Der Sieg geht meines Erachtens auch in Ordnung, da wir die besseren Chancen vorfanden!“