SUCHE
News list item creator img

Kronen Zeitung

21.08.2020, 21:01
Salzburg
Regionalliga Salzburg

NACH HEIMSPIEL

Unbekannte verwüsteten Austria-Fanshop

Kronen Zeitung
Der Jubel nach dem Heimsieg gegen Bischofshofen blieb den Austria-Verantwortlichen im Halse stecken: Wenige Stunden nach dem Spiel brachen Unbekannte in den Fanshop der Violetten ein. Sie zogen ein Spur der Verwüstung und stahlen einen Safe mit Bargeld.

Sportlich läuft es für die Violetten in der Regionalliga Salzburg nach Plan: Nach drei Siegen in den ersten drei Runden steht Austria Salzburg an der Tabellenspitze. Am Mittwoch gewann man zuhause gegen Bischofshofen mit 2:0. Der Heimsieg hatte jedoch einen bitteren Beigeschmack: Einige Stunden nach Schlusspfiff, gegen 2.30 Uhr, brachen bislang Unbekannte in den Fanshop des Vereins nahe dem Sportplatz ein. „Sie haben alles verwüstet“, sagt Vorstandsmitglied Alexander Hütter. Und: Die Unbekannten ließen einen Safe mitgehen. Darin fanden sich neben Bargeld in vierstelliger Höhe auch die Karten für das kommende Auswärtsspiel gegen den SAK. Den Vorverkauf musste man kurzfristig verschieben. „Dankenswerterweise hat der SAK uns neue Karten zur Verfügung gestellt, sagt Hütter.

Waren die Täter ortskundig?

Der Fanshop selbst hat zwar eine Videoüberwachung, die Kameras lieferten jedoch keine Hinweise auf die Täter. „Sie wussten offenbar genau, wo die Kameras hängen“, sagt Hütter. Die polizeilichen Ermittlungen laufen. Der Verein selbst nimmt es mit Galgenhumor. „Wir haben bei der Austria einiges, aber nicht unbedingt Geld. Das dürfte sich allerdings noch nicht überall herumgesprochen haben“, teilte der Club via Facebook mit.


Nikolaus Klinger, Kronen Zeitung