SUCHE
News list item creator img

SV Allerheiligen

10.08.2020, 19:55
Regionalliga Mitte

FC Wels als erste Hürde in der Liga

Fabian HUBMANN
Freitag, 14. August, 19:00 Uhr, Huber-Arena Wels

Die coronabedingt extra lange Spielpause in der Regionalliga Mitte hat am Freitag ein Ende. Somit darf auch der ASV in die bereits 15. Saison in Folge in der dritthöchsten Spielklasse Österreichs starten. Erster Gegner ist dabei in Oberösterreich der FC Wels.

Der FC Wels profitierte vom Liga-Abbruch lag man doch am Tabellenende und ein Abstieg schien sehr wahrscheinlich. Unverhofft kommen die Oberösterreicher zu einer zweiten Chance und wollen diese nicht verstreichen lassen. Aus diesem Grund wurde die Mannschaft auch ordentlich verändert und zahlreiche Neuzugänge und Abgänge wurden vermeldet.Neben den Neuzugängen wurden aus Welser Sicht erfreulicherweise auch die beiden auffälligsten Offensivkräfte der Vorsaison gehalten.
Tobias Pellegrini und Elvir Huskic, die beide über Erfahrung in der zweiten österreichischen Liga verfügen, erzielten in der abgelaufenen Saison den überwiegenden Teil der Tore.Aus Allerheiligener Sicht ist der FC Wels ein Lieblingsgegner – zumindest, wenn man die ewige Bilanz der beiden Teams heranzieht.
In 15 Duellen ging der ASV neun Mal als Sieger vom Platz und musste sich nur zwei Mal geschlagen geben. Seit dem Wiederaufstieg der Oberösterreicher gab es drei Gallier-Siege zu bejubeln.Auch wenn ein Blick auf die Tabelle der abgebrochenen Saison einen klaren Sieg für unseren SV Allerheiligen vermuten lässt, ist beim Regionalligaauftakt vieles ungewiss. In den ersten Runden wird sich zeigen, wer die Corona-Pause am besten nutzen konnte und bereits früh eifrig Punkte sammeln kann.

Das Ziel unserer Schwarz-Gelben heißt auch in diesem Jahr „ÖFB-Cup-Startplatz“.

Bilder: © Vereinsfotograf DI Johann Stückler